Anzeige

Keko
Porsche-Agentur holt Tobias Schwaiger von Kolle Rebbe

Tobias Schwaiger wechselt von Kolle Rebbe zur Agentur Keko. Am Standort Frankfurt soll er als Kreativdirektor den Autokunden Porsche betreuen. 

Text: W&V Redaktion

7. August 2019

Der 32-jährige Tobias Schwaiger wechselt von Hamburg nach Frankfurt.
Anzeige

Nachdem Keko vor einem halben Jahr Michael Ohanian als CCO und Partner gewinnen konnte und im April seine neue Zentrale in Berlin eröffnet hat, verstärkt sich jetzt der Frankfurter Standort mit Tobias Schwaiger. Als CD soll er zusammen mit seinem Team "Porsche Motorsport", "Porsche Connect", das Youtube-Format "Porsche Top 5" und weitere Themen betreuen.

Schwaiger war in den vergangenen beiden Jahren bei Kolle Rebbe in Hamburg beschäftigt und hat dort die Kunden Lufthansa und Netflix betreut.

Sein Handwerk lernte der gebürtige Münchner bei Grabarz & Partner, BBDO/Interone und Jung von Matt – wo er Ohanian kennenlernte. Kunden aus dem Automobilbereich und digitale Projekte ziehen sich als roter Faden durch Schwaigers beruflichen Werdegang: Mit BMW, Mercedes, Volkswagen und Audi arbeitete der gelernte Texter auf vielen großen Automotive-Etats.

"Die legendären Porsche Headlines waren der Grund, weshalb ich in die Werbung gegangen bin. Jetzt als Teil eines tollen Teams dabei zu sein, wie sich diese Agentur neu erfindet und Porsche in die Zukunft begleitet, ist die für mich die perfekte Herausforderung und eine echte Herzensangelegenheit" sagt der 32-jährige Schwaiger über seine neue Aufgabe.

"Ich kenne und schätze Tobi Schwaiger schon viele Jahre als kreative Geheimwaffe. In Frankfurt kann er sowohl seine umfassende Autoerfahrung als auch seine Digitalkompetenz voll einbringen, um unser Team dort noch besser zu machen.", kommentiert Ohanian. 

Anzeige