Anzeige

Video-Appell
Publicis-Chef: Bewegender Zuspruch für Mitarbeiter

Während andere Unternehmen PDFs mit Corona-Maßnahmen verschicken, wendet sich Publicis-CEO Arthur Sadoun per Video persönlich an die Mitarbeiter weltweit. Handeln ohne Überreagieren sei jetzt richtig.

Text: W&V Redaktion

17. März 2020

Publicis-CEO Arthur Sadoun wendet sich per Video an die Mitarbeiter.
Anzeige

Unter dem Titel "Taking Care Together" wendet sich Publicis-CEO Arthur Sadoun an seine Mitarbeiter und verkündet die unternehmensweiten Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Krise. Zwar blieben die Büros zugänglich für Mitarbeiter, die sie nutzen wollen oder müssen, und es gibt zusätzliche Hygienemaßnahmen, aber jeder wird ermutigt, von zu Hause aus zu arbeiten und Videokonferenzen so weit wie möglich zu nutzen.

Außerdem hat die Gruppe einen E-Mail-Service eingerichtet, der Tag und Nacht besetzt ist und den Mitarbeitern Fragen, Sorge und Ängste beantwortet. Sadoun ruft jeden auf, den Service in Anspruch zu nehmen und betont, dass "es keine großen oder kleinen Fragen gibt".

Publicis-Chef: "Handeln, ohne zu überreagieren"

Auf der anderen Seite versucht der CEO, positiv zu bleiben und weist darauf hin, dass diese Krise eine Gelegenheit ist, "neue Arbeitsweisen zu entdecken" und neue Wege zur Unterstützung der Kunden zu finden. Er beruhigt auch die Mitarbeiter, indem er sagt, dass die Publicis Groupe "über die solide Grundlage und die bewegliche Struktur verfügt, um sich den Herausforderungen, denen wir uns gemeinsam stellen, anzupassen".

Sein Aufruf, "zu handeln, ohne zu überreagieren", klingt ruhig, aber er zweifelt nicht am Ernst der weltweiten Coronavirus-Situation und besteht darauf, dass "nichts wichtiger ist als Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige