Anzeige

Pitch-Erfolg
Publicis-Gruppe holt den Media-Etat von Eon

Es war ein Pitch auf Holding-Ebene, jetzt steht der Sieger fest: Die Publicis-Gruppe unter Führung ihres Medianetworks Starcom betreut ab Januar 2021 den Eon-Etat in acht europäischen Kernmärkten.

Text: W&V Redaktion

13. Oktober 2020

Anzeige

Der Energiekonzern Eon entscheidet sich für die Publicis-Gruppe als künftige Media- und Performance-Agentur in Europa. Bisher lag der Media-Etat in den Händen von Dentsu Aegis. Die Stabübergabe soll zum 1. Januar 2021 erfolgen.

Das Mandat umfasst die kompletten Medialeistungen in Deutschland, Großbritannien, Italien, Schweden, Rumänien, der Tschechischen Republik, Ungarn und den Niederlanden sowie das Performance-Marketing in Deutschland und Schweden. Die Federführung liegt bei der Agentur Starcom. Der Etat wird für sämtliche Märkte von einem zentralen Hub aus Deutschland heraus geführt.

Der Entscheidung vorausgegangen war ein Pitch auf Holding-Ebene. Das Publicis-Team habe durch "hervorragende strategische Fähigkeiten" überzeugt, begründet Stefanie Eller, Vice President Global Marketing Communication bei Eon, die Agentur-Entscheidung.

Starcom hielt schon zuvor den Media-Etat von Eon in Italien und Rumänien. Die Publicis-Agentur Digitas wurde Ende 2019 nach einem Pitch zur Digital-Experience-Agentur von Eon UK ernannt.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige