Anzeige

Streaming-Plattform
Publicis Sapient gründet den How-Channel

Die Digitalagentur Publicis Sapient startet mit How-Channel eine eigene Streaming-Plattform. Thema: die digitale Transformation. Die Zutaten: Unterhaltung und professioneller Journalismus im B2B-Kontext.

Text: Anonymous User

19. August 2020

Nicht länger als 10 Minuten, unterhaltsam und informativ: Sendungen im How-Channel.
Anzeige

Mit dem How-Channel launcht die Digitalagentur Publicis Sapient eine eigene Streaming-Plattform, die sich mit kompakten Videoinhalten dem Thema Digitale Transformation widmet. Das Angebot soll Unternehmensentscheidern als Quelle zur Inspiration dienen und Denkanstöße liefern, wie die digitale Transformation erfolgreich vorangetrieben werden kann. Regelmäßig sind hochrangige Gäste zum Gespräch eingeladen, beispielsweise Jim McKelvey, Mitbegründer des Finanztechnologieunternehmens Square und Autor des Buchs "The Innovation Stack".

Inhaltlich zeichnet die ehemalige Wallstreet-Journal-Redakteurin Barbara Chai verantwortlich, die bei Publicis Sapient global den Bereich Content Strategy & Thought Leadership leitet. Unterstützt wird sie von Medienprofis, die zuvor für Unternehmen wie Netflix tätig waren. Die renommierte Journalistin tritt selbst als Moderatorin auf. 

Zu den kommenden Gästen zählt Kim Scott, Autorin von "Radical Candor", die Einblicke in ihr neues Buch "Just Work" über die Schaffung eines gerechteren und integrativeren Arbeitsplatzes gibt. John Mackey, CEO von Whole Foods, spricht im Interview über sein neues Werk "Conscious Leadership", das sich mit dem Thema Führung durch Werte und Ziele auseinandersetzt. Was alle Beiträge laut Publicis Sapient eint: Sie sind nicht länger als 10 Minuten und sie verbinden Unterhaltung mit Journalismus im B2B-Kontext.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige