Anzeige

Agentur-Akquisition
PwC Deutschland kauft Innovationsagentur IXDS

Für die Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft PwC ist es eine Art Neuland. Aber eins mit Wachstumspotenzial. PwC kauft die Agentur IXDS, die auf Innovationsdesign und Prototyping spezialisiert ist.

Text: W&V Redaktion

4. Februar 2020

Eingangsschild bei IXDS am Paul-Lincke-Ufer in Berlin.
Anzeige

PwC Deutschland will im Bereich Experience Consulting wachsen. Hierfür hat die Prüfungsgesellschaft jetzt die Berliner Agentur IXDS gekauft. Die 2006 gegründete Innovationsschmiede beschäftigt 50 Mitarbeiter, verteilt auf die beiden Standorte Berlin und München.

PwC verfügt in Frankfurt und Düsseldorf bereits über sogenannte Experience Center: Das sind gemischte Teams, die sich um "kundenzentrierte Lösungen von morgen" kümmern sollen. Strategen, Designer, Softwareentwickler - insgesamt gut 40 Mitarbeiter.

Durch die Akquisition von IXDS erhofft man sich neue Perspektiven im Bereich Produkt- und Serviceentwicklung: "Die kombinierten Stärken beider Teams werden dazu führen, dass wir unseren Kunden noch schneller noch bessere Lösungen anbieten können", sagt Olaf Acker, Global Digital Platform Leader bei PwC.

PwC-Deutschlandchef Ulrich Störk rechnet vor allem mit zwei Vorteilen: "Zum einen können wir unsere Kunden in Fragen rund um die Themen Innovation und Transformation noch besser bedienen. Zum anderen bedeutet die Verstärkung unserer Produktdesign- und Servicedesign-Kompetenz, dass wir unsere eigenen Services und Dienstleistungen weiterentwickeln und noch passgenauer auf sich ändernde Marktanforderungen zuschneiden können."


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige