Anzeige

Digitalagentur expandiert
Ray Sono breitet sich nach Berlin und Frankfurt aus

In der Hauptstadt wird Ray Sono in einem Innovation Hub wirken, am Main wird vor allem die Deutsche Bahn von der Digitalagentur betreut.

Text: W&V Redaktion

18. Oktober 2018

Nicolas Escherich, Vorstand Ray Sono: Er wirkt zunächst zusätzlich an der Spitze der neuen Frankfurter Dependance.
Anzeige

Es läuft bei Ray Sono. Jetzt expandiert die Münchner Digitalagentur: Ray Sono eröffnet neue Dependancen in Frankfurt und Berlin. Der Standort in der Hauptstadt diene der gesamten Agentur dabei künftig auch als Innovation Hub, heißt es in der Ankündigung vom Donnerstag.

In Berlin sollen die Digitalexperten künftig auf über 400 Quadratmetern Fläche gemeinsam mit ihren Kunden neue innovative Produkte und Services entwickeln, unter anderem auf Basis von Design Thinking-Methoden. Für die Standortleitung zeichnet Sebastian Krüger verantwortlich. Krüger ist seit eineinhalb Jahren Managing Partner von Ray Sono und war davor Vice-President Future Lab & TV 3.0 der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH.

Was am Main geplant ist

Das Frankfurter Büro leitet im ersten Schritt Nicolas Escherich, Vorstand der Ray Sono AG. Den Verantwortungsbereich übernimmt Escherich in Personalunion zu seinen bisherigen Aufgaben – so ist der 44-jährige unter anderem für die Betreuung von Key Accounts wie BMW, Brita, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und McDonald’s verantwortlich.

Künftig wird von Frankfurt aus unter anderem die Deutsche Bahn AG verstärkt betreut. Zudem soll in der Region das Neugeschäft forciert werden. "Nach dem Einstieg des Technikkonzerns Voith im vergangenen Jahr zünden wir nun die nächste Stufe und ermöglichen hierbei eine optimale Vor-Ort-Betreuung in den wesentlichen Ballungsräumen", sagt Escherich.

Die Ray Sono AG beschäftigt mehr als 240 Mitarbeiter und betreut Unternehmen wie Austrian Airlines, MAN, Miles & More, Linde und Voith in den Bereichen digitale Kommunikation und Interaktion.

Anzeige