Anzeige

Sven Herkt wird CD
RCKT stellt neues User-Experience-Team auf

Die Berliner Kreativagentur RCKT setzt mit neuem Team noch stärker auf das Thema User-Experience. Die Leitung übernimmt Sven Herkt in der neu geschaffenen Position des Creative Director UX.

Text: W&V Redaktion

15. April 2020

Die Agentur setzt auf Experten aus den Bereichen Interaction Design, User Experience sowie Development.
Anzeige

Das aktuell fünfköpfige Team unter der Leitung von Sven Herkt besteht aus Expertinnen und Experten in den Bereichen Interaction Design, User Experience sowie Development und wird die Entwicklung von digitalen Produkten und Services von der Konzeption bis hin zur Umsetzung betreuen. In dieser Konstellation hat die Agentur bereits den Relaunch der deutschen Website des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer umgesetzt und baut die Website der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums weiter zu einer globalen Plattform aus.

"Das Aufbrechen von Silos und das Zusammenspiel von Disziplinen für erfolgreiche Kampagnen hat sich in unserer Branche als Standard durchgesetzt. Um Nutzerinnen und Nutzern einen echten Mehrwert zu bieten, spielen digitale Produkte und Services in Kampagnen eine immer stärkere Rolle", sagt Nils Seger, Co-Founder RCKT. "Als Agentur wollen wir Kommunikation für unsere Kunden und ihre Zielgruppen erst möglich machen, statt sie für sie einfach nur zu übernehmen. Der Weg dahin sind digitale Tools und Plattformen."

Sven Herkt übernimmt die neu geschaffene Position des Creative Director UX.

Vor seiner Zeit bei RCKT arbeitete Herkt seit 2011 als freiberuflicher Kommunikationsdesigner und -berater mit einem Schwerpunkt auf Corporate Design und digitale Erlebnisse in London, Frankfurt und Mainz. Er hält Abschlüsse in Kommunikationsdesign mit Schwerpunkten in interaktiven Medien und Corporate Design und Business Administration mit den Schwerpunkten Marketingkommunikation und Service Design.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige