Anzeige

Weihnachten
Schenken und Spenden: Rewes Weihnachtskampagne

Rewes Weihnachtsspot ist ein unspektakulärer Klassiker mit den typischen Komponenten. Den Kunden dürfte aber ohnehin eher interessieren, was für ihn dabei raus springt. 

Text: W&V Redaktion

16. November 2018

Rewes Weihnachtspärchen: das Mädchen und der gehörlose Junge
Anzeige

Was braucht ein erfolgreicher Weihnachtswerbespot? Andächtige Musik, Schneeflocken, ein Geschenk und ein Kind, das eine gute Tat vollbringt - das klingt nach einem klassischen, aber erfolgreichen Rezept. Rewe hat also wohl alles richtig gemacht.

Denn im neuesten Rewe-Weihnachtsspot erlernt ein Mädchen die Gebärdensprache, um Kontakt mit einem Jungen herstellen zu können, den sie mag. Natürlich übt sie schon mal bei der Kassiererin, die ihr für ihren Einkauf ein Kartenspiel schenkt. Mit diesem Kartenspiel und ihren neuen Sprachkenntnissen kann sie schließlich auch den Jungen für sich gewinnen. 

Mit dem eher unspektakulären Weihnachtsspot will Rewe nicht nur darauf hinweisen, dass es kinderleicht ist, Barrieren zu überwinden, sondern auch, dass in der Weihnachtszeit jeder Kunde, der für mehr als 30 Euro einkauft, ein Kartenspiel bekommt. Im Geschenktopf sind acht bekannte Klassiker wie „Uno Pocket“, „Scrabble Pocket“ oder „Spiel des Lebens“ von Hasbro Gaming oder Mattel

2 Cent in den Spendentopf

Pro ausgegebenes Kartenspiel spendet Rewe zwei Cent an eines von 25 Kinder- und Jugendprojekten aus der Aktion Mensch-Förderung. Zu jeder Onlinebestellung gibt es sogar zwei Spiele und 4 Cent Spendenbeitrag dazu. Den aktuellen Spendenstand - Rewe startete mit 100.000 Euro - kann jeder hier einsehen. 

Der Werbespot ist Teil einer 360-Grad-Kampagne, die weitere klassische Online-, Print- und POS-Marketingmaßnahmen beinhaltet. Die Ausstrahlung startet am Sonntag, den 18. November.

Entwickelt hat den Spot die Leadagentur Thjnk Hamburg. In inhouse-Verantwortung lag beim Marketingleiter Johannes Steegmann. Die Filmproduktion übernahm Cobblestone, die Regie Liz Murphy. Die Digitalkreation hat die Marketingabteilung von Rewe selbst übernommen und das Mediabudget verwaltete OMD Düsseldorf in Zusammenarbeit mit Rewe. 

Anzeige