Anzeige

Neue Lead-Agentur
Scholz & Friends gewinnt den McDonald’s-Pitch

Die Entscheidung im McDonald’s-Pitch ist gefallen: Favorit Scholz & Friends setzt sich in der Finalrunde gegen Serviceplan durch. Die Freunde lösen damit den bisherigen Etathalter Leo's Thjnk Tank ab. 

Text: W&V Redaktion

28. September 2020

Scholz & Friends erhält als neue Marketing-Lead Agentur den Werbeetat von McDonald’s.
Anzeige

Scholz & Friends hat sich im Pitch um den Werbeetat von McDonald’s Deutschland durchgesetzt und wird ab dem Januar 2021 die Rolle der Lead-Marketing-Agentur übernehmen. Damit löst Scholz & Friends den bisherigen Etathalter Leo's Thjnk Tank (LTT) ab, mit dem das Unternehmen in den letzten sechs Jahre zusammengearbeitet hat. Die Freunde betreuen neben dem Kreativ-Etat auch das Local-Store-Marketing.

"McDonald’s ist eine Marke, die sich permanent weiterentwickelt und die als Marktführer natürlich auch immer wieder innovative Impulse setzen will. Diesen hohen Anspruch haben wir in den letzten Jahren in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit LTT immer erfüllt – daher möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bei allen Mitwirkenden bedanken, die uns auf diesem Weg begleitet haben", sagt McDonald’s Vorstandsvorsitzender Holger Beeck: 

"Gleichzeitig freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der Agentur Scholz & Friends, die uns in ihren Pitch-Präsentationen sowohl mit ihrem strategischen als auch zukunftsorientierten Blick auf unsere Marke überzeugt haben."

Im Finale gegen Serviceplan

Die Entscheidung für Scholz & Friends fiel nach einer rund siebenmonatigen Pitchphase, in der sich auch Jung von Matt, Publicis, DDB (Omnicom) und Zum goldenen Hirschen (WPP) präsentiert haben. In der letzten Runde standen sich nur noch Scholz & Friends und Serviceplan gegenüber, W&V berichtete.

McDonald’s Marketingvorstand Susan Schramm über die Entscheidung: "Wir haben in den letzten Monaten kreative Leistungen und Markenstrategien auf höchstem Niveau gesehen. Alle beteiligten Agenturen gehören zu Recht zu den besten in Deutschland. Sie haben ein großartiges Engagement unter schwierigen Bedingungen gezeigt und verdienen unseren höchsten Respekt."

Transition-Phase ab November

Am Ende habe jedoch Scholz & Friends die Fastfood-Kette mit ihrem strategischen und kreativen Konzept, sowie dem operativen Ansatz überzeugt, überrascht und begeistert, sagt Schramm: "Wichtig war uns natürlich auch das gemeinsame Verständnis über die zukünftige Ausrichtung der Marke. Jetzt freuen wir uns sehr darauf, zusammen mit Scholz & Friends tolle Kampagnen und Ideen zu verwirklichen." 

McDonald’s Deutschland startet gemeinsam mit Scholz & Friends ab dem 1. November zunächst in eine Transition-Phase, um den Aufgabenbereich klar zu definieren, bestehende Prozesse auf beiden Seiten gegebenenfalls aufeinander anzupassen und gemeinsame Teams auf Agentur- und Unternehmensseite zu bilden, heißt es.

Scholz-CEO Schmidt: "Beginn einer neuen Ära"

Unter Führung von CEO Frank-Michael Schmidt und Chief Creative Officer Matthias Spaetgens hat Scholz & Friends in den vergangenen Monaten ein multidisziplinäres Team zusammengestellt, das aus verschiedenen Einheiten der Scholz & Friends Group sowie Deepblue Networks besteht, teilt die Agentur mit.

Scholz-CEO Schmidt sagt: "Wir freuen uns, die in den Monaten eines intensiven Pitch-Prozesses begonnene, vertrauensvolle, substanzielle und inspirierende Zusammenarbeit mit McDonald’s künftig als Lead-Agentur für den deutschen Markt fortsetzen zu können. Scholz & Friends wird für die große Aufgabe, die Marke McDonald’s gemeinsam mit dem Kunden strategisch und kreativ weiter zu entwickeln, eine neue Agentur-Einheit aus der Taufe heben, die sowohl maßgeschneidert als auch flexibel ist. Wir freuen uns auf Beginn einer neuen Ära."

Kreativ-Chef Spaetgens fügt hinzu: "McDonald's ist eine große Markenikone und es ist für Kreative eine Herzenssache für dieses Unternehmen zu arbeiten. Je näher wir McDonald's Deutschland in den vergangenen Monaten kennenlernen durften, desto mehr hat uns die besondere Kultur, Wertschätzung und Menschlichkeit begeistert. Wir sind dankbar für das Vertrauen und freuen uns riesig auf den gemeinsamen Weg, der nun vor uns liegt."

Die ersten Kreationen der neuen Agentur dürfen die Gäste voraussichtlich im ersten Quartal nächsten Jahres erwarten.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige