Anzeige

Umzug an den Ostbahnhof
Serviceplan baut in München ein neues Headquarter

Die größte inhabergeführte Agentur Europas ist stark gewachsen. Die Deutschlandzentrale von Serviceplan in München platzt aus allen Nähten. Deshalb wird neu gebaut.

Text: W&V Redaktion

18. September 2018

So soll das neue Serviceplan-Headquarter in der Friedenstraße in München aussehen.
Anzeige

Die Suche geht nun schon seit Jahren. Eine neue Heimat für 2000 bis 3000 Mitarbeiter mitten in München zu finden, ist eine leichte Sache nicht. Die Serviceplan-Gruppe wächst und wächst, in der Brienner Straße 45 ist es eng geworden, etliche Räume in der Umgebung mussten angemietet werden.

Jetzt ist die Agenturgruppe fündig geworden: In der Nähe des Münchner Ostbahnhofs an der Friedensstraße entsteht ein riesiger Gebäudekomplex. Dort beziehen die Kreativen ihr neues Headquarter auf fast 40.000 Quadratmetern im so genannten Business District des Werksviertels.

Vom Knödel zur Kreation

Dort, wo einstmals Krafträder, Kleidung und Pfanni-Knödel entstanden sind, wird also die neue Heimat von Serviceplan sein. Der Mietvertrag gilt als der größte Abschluss Münchens seit zwölf Jahren. Dabei bezieht die Agentur erst ab 2022 das Gebäude, dessen Baubeginn in zwei Jahren sein soll.

Dort, wo W&V im Umfeld schon oft die Meetnight feierte, soll ein außergewöhnlicher Arbeitsplatz entstehen. Raum für Konferenzen und Veranstaltungen sollen integriert werden, aber auch ein öffentlicher Hotspot für Innovationen und Startups wird dort geschaffen. Dachterrassen, klar, mit Alpenblick, auf jedem Geschoss der Loftbüros finden sich Loggien und Balkone.

Sieben Gebäude entstehen auf dem iCampus, so der geplante Name des Komplexes. Serviceplan will den Namen, Haus der Kommunikation, beibehalten. „Mit unserem neuen Headquarter im Münchner Werksviertel möchten wir für die Agenturbranche eine Benchmark werden", sagt Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe. "Wir haben uns dafür weltweit innovative Agenturen und Architekturprojekte angeschaut und setzen mit dem neuen Haus der Kommunikation im angesagten Werksviertel einen neuen Standard." Partner  ist die Rohde & Schwarz Gruppe.

Ein Blick in das geplante Gebäude:

So soll die neue Serviceplan-Zentrale innen einmal aussehen.

Anzeige