Anzeige

Management-Wechsel
Serviceplan Köln verliert Führungsduo

Die beiden geschäftsführenden Partner von Serviceplan Köln, Oliver Grüttemeier und Tobias Liu, werden die Agentur zum Jahresende verlassen. Die Agentur will sich am Standort integrierter aufstellen.

Text: W&V Redaktion

5. Oktober 2020

Die Managing Partner Oliver Grüttemeier (l.) und Tobias Liu (r.) gehen. Kreativchef Jan Propach (m.) bleibt.
Anzeige

Das bisherige Führungsduo von Serviceplan Köln wird die Agentur spätestens Ende des Jahres verlassen. Dies geschehe auf eigenen Wunsch: Oliver Grüttemeier und Tobias Liu wollten beruflich neue Wege gehen, heißt es von Seiten der Agentur. "Wir möchten uns künftig im Kölner Haus der Kommunikation noch integrierter aufstellen und setzen dabei auf eine stärkere Campaign-Expertise in der Führung unserer Kölner Werbeagentur", sagt Vincent Schmidlin, Geschäftsführer der Serviceplan-Holding.

Tobias Liu kam 2015 von Interone zu Serviceplan Köln. Oliver Grüttemeier war der Gründer der Kölner Agentur Brandrelation, die im Jahr 2015 von Serviceplan übernommen wurde. Bis zu einer endgültigen Nachfolgelösung soll der Standort von Vincent Schmidlin und dem Kölner Kreativchef Jan Propach gemeinsam geführt werden. Die beiden scheidenden Geschäftsführer sollen beratend für einen reibungslosen Übergang sorgen.

Schmidlin ist bei Serviceplan der Sprecher der "roten Gruppe", in der alle Serviceplan-gebrandeten Einheiten gebündelt sind. "Oliver und Tobias haben in den letzten Jahren hervorragende Aufbauarbeit geleistet und die Agentur profitabel geführt", sagt Schmidlin. "Dafür bedanke ich mich im Namen der Gruppe ausdrücklich bei den beiden."


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige