Anzeige

Musikpromotion
Serviceplan singt mit Alexa

Die Rapper von Too Many T's haben gemeinsam mit Serviceplan einen Song entwickelt mit einem fulminanten Gastauftritt von Alexa.

Text: W&V Redaktion

20. März 2018

Alexa bestreitet einige Rap-Zeilen in dem Song.
Anzeige

Amazons digitale Sprachassistentin Alexa taugt nicht nur für Auskünfte und kleine Dienstboten-Services. Alexa entpuppt sich auch als eine respektable Rapperin. Die britische Hip Hop-Band Too Many T's jedenfalls hat gemeinsam mit dem Serviceplan Innovation Team den ersten Alexa-Song aufgenommen. Ihr Ziel: Endlich mal so viele Alben zu verkaufen wie Kanye West, wenn Alexa sie erst einmal berühmt gemacht hat.

Im Song "Featuring Alexa" erhält die Digitalassistentin innerhalb der Lyrics Sprachbefehle, die sie dann geflissentlich beantwortet. Die Frage beispielsweise, ob sie glücklich sei, beantwortet sie brav mit der Antwort, sie sei glücklich, wenn sie helfen könne.

Der Song, der als Video in den Social Media-Kanälen veröffentlicht wird, beginnt damit, dass die Rapper feststellen, dass Alexa den bekannten Auto-Tune Vocal-Effekt beherrscht. Darauf bauen sie dann weitere Songzeilen auf.

"Featuring Alexa" wird mit und ohne die Antworten von Alexa veröffentlicht, damit Zuhörer die Performance mit ihrem eigenen Alexa Gerät nachstellen können. Dabei nutzt der Song nur global verfügbare, native Alexa Sprachbefehle.

Das Serviceplan Innovation Team mit den beiden Creative Directors Franz Röppischer und Lorenz Langgartner hat die Idee zusammen mit dem Music Creative Henan Wensink entwickelt und produziert.
Alexander Schill, Global Chief Creative Officer, Serviceplan Group will damit beispielhaft zeigen, "wie eine gute Idee großes Budget schlägt."

Anzeige