Anzeige

Neue Fraport-Leadagentur
Shanghai Berlin expandiert nach Frankfurt

Die Fraport AG lässt ihre Marke "Frankfurt Airport" jetzt direkt vor Ort in Frankfurt-Sachsenhausen von Shanghai Berlin betreuen.

Text: W&V Redaktion

9. Juli 2019

Deutschlands größter Flughafen: das Terminal 1 am Frankfurter Airport.
Anzeige

Mit mehr als 69,5 Millionen Passagieren im Jahr 2018 zählt der Flughafen Frankfurt zu den bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Rund 1.400 Starts und Landungen finden täglich ab Frankfurt statt. 2019 wird die Zahl der Fluggäste weiter steigen.

Nun hat die Fraport AG die Marke "Frankfurt Airport" neu ausgerichtet und engagiert für die strategische Marketing- und Kommunikations-Beratung und Kreativ-Entwicklung das interdisziplinäre Team von Shanghai Berlin.

Prompt haben die Berliner ein Büro in Frankfurt Sachsenhausen eröffnet. Kein Problem. Schließlich stammt der Gründer von Shanghai.Berlin aus Frankfurt. Stefan Karl hat schon als Student im Cargo gejobbt. Jetzt kann er den Flughafen komplett kommunikativ in die Zukunft begleiten.

Auf dem Plan steht nicht nur eine neue Kommunikationsstrategie für den Aviation-Bereich. Zudem soll die Marke "Frankfurt Airport" stärker emotionalisiert werden. Und zwar über Themen wie Destinations-Kampagnen, Passagier-Management-Themen bis hin zur Eröffnung des neuen Terminal 3 in vier Jahren, einem der größten Infrastruktur-Projekte Europas.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige