Anzeige

Etatüberprüfung
Sky UK lässt um Kreativetat pitchen

Angesichts zunehmender Konkurrenz durch Videostreaming-Dienste will Sky seine Hauptmarke stärken. Vier Agenturen wurden zum Pitch geladen.

Text: W&V Redaktion

21. August 2018

Anzeige

Der britische Pay-TV-Anbieter Sky überprüft seinen Kreativetat. Gesucht wird eine einzelne Agentur, die die Betreuung der Hauptmarke übernimmt, wie der Branchendienst Campaign meldet.

Zum Pitch geladen wurden demnach vier Agenturen, darunter die Londoner Dienstleister WCRS und Brothers & Sisters, die bereits zum bestehenden Agenturpool des TV-Anbieters gehören.

Mit dabei sein dürfte auch Skys Inhouse-Agentur Sky Creative. Zum bestehenden Agenturpool gehören auch noch Adam & Eve/DDB sowie FCB Inferno. Der Pitch soll noch in diesem Herbst abgeschlossen werden.

Der Pay-TV-Anbieter sieht sich seit einiger Zeit zunehmender Konkurrenz durch die Videostreaming-Dienste ausgesetzt. Außerdem kommt die Etatüberprüfung zu einem Zeitpunkt, zu dem die US-Medienkonzerne Comcast und Disney konkurrierende Angebote für eine Übernahme von Sky abgegeben haben. Derzeit hält Rupert Murdochs 21st Century Fox 39 Prozent an Sky.

Geleitet wird der Pitch von Skys Chief Marketing Officer Luke Bradley-Jones und Debbie Klein, Chief Marketing and Corporate Affairs Officer.

Anzeige