Anzeige

Agenturporträts
So arbeitet es sich bei ... Team Neusta

In Bremen muss man sich was einfallen lassen, um gute Leute zu bekommen. Das geht - mit vielen originellen Ideen. Zum Beispiel, dass man die Startups eigener Mitarbeiter fördert.

Text: W&V Redaktion

30. Oktober 2018

Team Neusta-Geschäftsführer Heinz Kierchhoff.
Anzeige

Geschäftsführer Heinz Kierchhoff kann jeden Morgen staunen: Denn vor der Zentrale in Bremen schmückt eine beeindruckende Reihe von Oldtimern den "Schuppen". Sie gehören zum Zentrum für Automobilkultur, die ebenfalls im Schuppen ansässig ist. Damit die Mitarbeiter auch gerne ins Büro kommen, gibt's für sie viele Goodies: Kinderbetreuung, Café, Sportangebote und ein Job-Rad. Nummer 49 der Agentur-Porträts.

Gibt es in Ihrer Agenturgruppe Berufsfelder und Jobs, die lange unbesetzt bleiben und für die Sie händeringend nach Personal suchen? Wenn ja, wie lange sind die Stellen unbesetzt? Und was machen Sie, um genau dort Leute zu finden?
Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit der Bewerbersituation. Natürlich gibt es Berufsfelder mit speziellen Qualifikationsprofilen, die insbesondere das Wissen über bestimmte Programmiersprachen voraussetzen, bei denen wir aktiv nach geeigneten Mitarbeitern suchen müssen. Solche Stellen besetzen wir in der Regel innerhalb von drei Monaten. Aufgrund des starken Wachstums der Unternehmensgruppe befinden wir uns stetig auf der Suche nach neuen Experten, die unsere Teams ergänzen. Dafür nutzen wir verschiedene passive wie aktive Recruitingmaßnahmen: Stellenanzeigen auf unserer Website oder in Jobportalen, Xing, überregionale Jobmessen sowie gezielte Kooperationen mit Hochschulen und Schulen in Bremen.

Haben Sie ein Patentrezept für die Bildung einer starken Arbeitgebermarke gefunden?
Ein Patentrezept gibt es nicht. Unser wichtiges Merkmal als Arbeitgeber ist die besondere Unternehmenskultur. Dazu gehören flache Hierarchien, offener Austausch und regelmäßige, gemeinsame Events. Der "Team Neusta-Spirit" wird konsequent in allen Gesellschaften gelebt. Durch lokale Medien und gezielte Marketingmaßnahmen machen wir auf unser attraktives Arbeitsklima aufmerksam. Auch der "Neusta-Campus" in Bremen mit räumlicher Nähe aller hier arbeitenden Mitarbeiter trägt zu unserer erfolgreichen Kultur bei.

Was tun Sie konkret zur Mitarbeiterbindung? Welche Möglichkeiten bieten Sie an zu...

a) Home-Office: Ja, unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten, sofern Projekt und Teamstruktur dieses erlauben.

b) Sabbaticals: Sind nach Absprache mit der Geschäftsführung möglich.

c) flexible Urlaubszeiten pro Jahr: Na klar! Diese sind in Abstimmung mit den Kollegen möglich.

d) flexible Arbeitszeiten: Wir vertrauen unseren Mitarbeitern. Das heißt, wir verzichten auf ein übergeordnetes Arbeitszeitsystem zur Kontrolle. Dennoch sind die Arbeitszeiten vertraglich festgehalten. Innerhalb der einzelnen Companies gibt es verschiedene Arbeitszeitmodelle, um jeweils einen einwandfreien Kundenservice sicherstellen zu können.

e) Job-Tausch mit anderen Niederlassungen bzw. Partner-Unternehmen: Bei Interesse ermöglichen wir unseren Mitarbeitern einen Job-Tausch innerhalb der Unternehmensgruppe. Durch die unterschiedlichen Niederlassungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz können wir individuell auf die Wünsche unserer Mitarbeiter eingehen und bieten ihnen die Möglichkeit auf Veränderung.

f) Möglichkeiten für eigene Herzensprojekte außerhalb des bezahlten Kundengeschäfts: Wer innovative Ideen hat, ist bei Team Neusta genau richtig. Immer wieder fördern wir aufstrebende Start-ups. Diverse der aktuell unterstützten Start-ups sind aus Ideen von Mitarbeitern entstanden.

g) bezahlte Überstunden: Überstunden können nach Absprache abgebaut oder ausgezahlt werden.

Kletterwand, Baumhaus, Sterne-Kantine – was gibt es bei Ihnen an unüblichen Incentives für Mitarbeiter?

Wir möchten unseren Mitarbeitern eine angenehme Arbeitsatmosphäre bieten, dazu gehören auch verschiedene Goodies: Frisches Obst, guter Kaffee sowie ausreichend Getränke sind Standard. Im Team Neusta Cafè Hafenbrise können unsere Mitarbeiter vergünstigt essen. Wer lieber selbst kocht, kann eine vollausgestattete Küche nutzen. Zur Entspannung steht ein Kicker allzeit bereit. Hunde sind im Büro übrigens gern gesehen, schließlich sorgen die Vierbeiner nachweislich für Entspannung! Außerdem bieten wir regelmäßig Weiterbildungsmöglichkeiten an. Inspiration können sich die Kollegen zudem bei Freitagsfrühstücken und Stammtischen holen – hier werden spannende Themen vorgestellt. Und wir veranstalten regelmäßig Events wie die Campus-Konferenz, die Blutspendeaktion oder das Sommerfest. Die Sportler unter uns können zahlreiche Sportangebote vergünstigt nutzen. Zusätzlich sponsern wir die Teilnahmegebühren für alle Läufe in Bremen. Wer einen flotten Drahtesel oder ein Auto benötigt, kann auf das Angebot „Job-Rad“ und den KFZ-Pool zurückgreifen. On top bieten wir regelmäßig eine Kinderbetreuung an, falls die Kita spontan schließt oder die Schule ausfällt. Die Kulturliebhaber erhalten Vergünstigungen für Veranstaltungen wie das Bremer Musikfest. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Mitarbeiter bei der Gründung von Start-ups und stellen Ihnen Co-Working-Space sowie notwendiges Knowhow zur Verfügung.

Das Beste kommt zum Schluss: Der besondere Charme unseres Hauptsitzes im Schuppen Eins in Bremen. In dem alten, denkmalgeschützten Hafengebäude wirft man auf dem Weg zum Büro oder in der Mittagspause gerne mal einen Blick auf die ausgestellten Oldtimer.

Wie erfassen Sie die Mitarbeiterzufriedenheit? Welche Ihrer Errungenschaften sind den Mitarbeitern besonders wichtig?
Eine aktive und offene Kommunikation mit den Mitarbeitern ist uns sehr wichtig. In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen tauschen sich die Geschäftsführer persönlich mit den Mitarbeitern aus. Zusätzlich findet alle drei Monate die sogenannte „Lage der Nation“ statt. Dabei versammeln sich die Geschäftsführer der Unternehmensgruppe sowie der einzelnen Companies auf der Brücke, dem Empfangsbereich des Bremer Hauptquartiers, und berichten über aktuelle Themen. So informieren wir die Mitarbeiter unternehmensübergreifend. Wer das Geschehen nicht persönlich verfolgen kann, kann sich den Online-Stream anschauen. Das ist eine großartige Tradition, die sich in den letzten Jahren gefestigt hat und von den Mitarbeitern sehr geschätzt wird. Außerdem führen wir interne Umfragen durch, beispielsweise zur Arbeitsplatzsituation. Ein weiterer guter Indikator sind unsere Bewertung auf der Plattform Kununu. Dort haben wir einen relativ konstanten, hohen Score von 4,62 Sternen.

Hand aufs Herz: Wie hoch ist bei Ihnen die Frauenquote?
Im Schnitt haben wir bei Team Neusta eine Frauenquote von rund 27 Prozent. Innerhalb der einzelnen Tochterunternehmen variiert die Zahl jedoch sehr stark: Bei neusta communications liegt der Anteil der Kolleginnen beispielsweise bei 62 Prozent während Neusta Software Development auf knapp 13 Prozent kommt.

Wie hoch ist die Quote der Mitarbeiter über 45? Und unter 25?
Die Quote der Mitarbeiter über 45 Jahren liegt bei rund 18 Prozent, rund 9,2 Prozent der Mitarbeiter sind unter 25 Jahre alt.

Wie lang bleibt ein Mitarbeiter im Schnitt?
Insgesamt herrscht eine sehr geringe Fluktuation unter unseren Mitarbeitern. Es gibt Kollegen, die schon seit mehr als 20 Jahren Teil des Teams sind, während andere erst vor wenigen Monaten dazu stießen. Generell gilt: Die meisten, die einmal in der digital family angekommen sind, bleiben hier.

Clean-Desk-Policy oder ganz persönliche Schreibtische? Wie steht Ihre Agentur zu dem Thema?
Wir legen viel Wert auf Individualität der Mitarbeiter. Jeder darf seinen Schreibtisch entsprechend seiner Wünsche einrichten – uns ist wichtig, dass sich alle wohlfühlen. Einige Kollegen arbeiten in agilen Projektteams, die regelmäßig neu zusammengestellt werden. Bei ihnen steht dann ab und an ein Umzug in ein anderes Büro an.

Wie stehen Sie zur internen Offenlegung aller Gehälter im Unternehmen?
Insgesamt haben wir festgestellt, dass der Wunsch nach offen gelegten Gehältern unter den Mitarbeitern nicht sehr hoch ist. Aus Rücksichtnahme auf die Mitarbeiter, die keine Offenlegung wünschen, ist die Bekanntgabe der einzelnen Gehälter aktuell kein Thema.
Dann wollen wir natürlich wissen: Was verdient ein Junior bei Ihnen im ersten Jahr?
Zur Unternehmensgruppe gehören verschiedene Gesellschaften mit den unterschiedlichsten Berufsfeldern, daher lässt sich das nicht pauschal beantworten.

Mehr Agenturporträts, u.a. von Jung von Matt, Scholz & Friends und Serviceplan finden Sie in unserem Dossier Arbeitswelt Agenturen.

Mehr zum Thema Gehalt in Agenturen in unserem Dossier Gehalts-Check

Wollen Sie auch in einer Agentur arbeiten? Passende Jobs finden Sie hier.

Anzeige