Anzeige

Kreation des Tages
So emotional wirbt Jung von Matt für Vodafone

Obwohl Antoni eine eigene Agentureinheit für Vodafone betreibt, kommt die neue Kampagne von Jung von Matt: Im Zentrum steht eine 92-jährige Klavierlehrerin, die erfolgreich auf Fernunterricht umsteigt.

Text: W&V Redaktion

21. September 2020

Der neue Vodafone-Spot von Jung von Matt ist inspiriert von einer wahren Geschichte.
Anzeige

"Nicht nur die Technologie macht den Unterschied, sondern vor allem die Menschen, die sie nutzen." So lautet das zentrale Motto der neuen Vodafone-Kampagne. Dazu inspiriert wurde das Telko-Unternehmen durch die Geschichte der 92-jährigen Klavierlehrerin Cornelia Vertenstein, eine Holocaust-Überlebende, die trotz ihres Alters während des Lockdowns erfolgreich auf Fernunterricht umgestiegen ist. Eines Tages vernimmt sie plötzlich musikalische Klänge aus ihrem Vorgarten.

Der 60-sekündige Hauptspot wurde von der Agentur Jung von Matt entwickelt. Mit der Filmproduktion Anorak und Regisseur Sebastian Strasser übernahm ein bestens eingespieltes Team die Realisierung des Projekts. Um die Mediastrategie kümmert sich Vodafone inhouse, der Einkauf erfolgt über das Medianetwork Carat. Der Film feiert am 22. September seine TV-Premiere.

Bewegtbild spielt die Hauptrolle in der groß angelegten Kampagne, die bis Mitte Dezember laufen wird. Belegt werden TV, Digital, Social Media und Digital-Out-of-Home. Darüber hinaus laufen zahlreiche Aktivierungsmaßnahmen. Das übergreifende Motto wird auch am Point of Sale zu finden sein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Bei dem Lied, das die Schüler*innen als Dank zum Besten geben, handelt es sich um "Give a litte bit" von Roger Hodgson und Richard Davies (in Anlehnung an den gleichnamigen Supertramp-Hit).

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

In der ersten Phase der Kampagne werden die Angebote "GigaCable Max" und das "GigaYoung"-Paket beworben: Während sich beim Konkurrenten Telekom in der Werbung derzeit alles um 5G dreht, konzentriert sich Vodafone nach der Integration von Unitymedia in der Kommunikation eher auf den Festnetzbereich. Cable-Max-Kunden erhalten jeweils die an ihrer Serviceadresse maximal verfügbare Datengeschwindigkeit (bis zu 1.000 Mbit/s).

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Seit vergangenem Juni ist neben Jung von Matt die exklusive Agentureinheit Antoni Giga Bestandteil des Vodafone-Agenturpools, dem zudem noch Scholz & Friends angehört. "Gerade im Kreativbereich empfinde ich einen solchen Agentur-Mix als ziemlich befruchtend", sagt Vodafone-Marketingchef Gregor Gründgens, der auch weiterhin auf dieses Modell zu setzen scheint. Antoni Giga arbeitet derzeit an einem anderen Projekt.

Vodafone-Marketingchef Gregor Gründgens setzt weiter auf einen Mix aus verschiedenen Agenturen.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige