Anzeige

Kreation des Tages
Spaten oder Schaufel: Mit was heben Sie ihr Grab?

Eine typische Szene im Gangsterfilm: Zwei Fieslinge lassen ihr Opfer das eigene Grab ausheben. Doch weil die Wahl des Werkzeugs nicht geklärt ist, kommt alles ganz anders.

Text: W&V Redaktion

13. Dezember 2019

Ein Spaten ist zum Stechen da, eine Schaufel zum Ausschöpfen - die Celtic Shovel/Spade kann beides.
Anzeige

Was ist der Unterschied zwischen einem Spaten und einer Schaufel? Beide Werkzeuge bestehen aus einem Stück Metall mit einem Holzstab, mit dem einen lässt sich tief in die Erde stechen, mit dem anderen die Erde aus Grube schöpfen.

Diese Grube ist im Video "Tools for Life" ein Grab. Zwei Gangster lassen ihr verzweifeltes Opfer mit dem Werkzeug sein eigenes Totenbett schaufeln und geraten dabei über den Unterschied zwischen Schaufel und Spaten in einen Streit. Der gibt der spannenden Story im irischen Setting eine überraschende Wende. 

Das knapp zweieinhalbminütige Video ist ein sogenannter Spec Spot, also ein fiktiver Werbefilm für eine reale Marke, in diesem Fall für Sneeboer & Zn. Der holländische Gartengeräte-Hersteller hat darüber sein Produkt Celtic Shovel/Spade in Szene setzen lassen: ein Hybrid aus Spaten und Schaufel.   

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ausgedacht hat sich die makabere Geschichte rund um Ganoven und ums Graben Vincent Dolinsek von der Filmakademie Baden-Württemberg. "Mut zu schrägem Humor, zu werbeuntypischen Charakteren und Erzählformen gibt es meiner Meinung nach viel zu wenig", sagt Dolinsek, der an der Akademie im dritten Jahr Regie mit Vertiefung Werbefilm studiert. Dabei sei die Experimentierfreudigkeit in der Werbewelt heute größer ist denn je.

Dass ihm Sneeboer & Zn dazu ermutigt, seine Idee "ohne Abstriche durchzuziehen" hat den angehenden Kreativen besonders gefreut. Zwar war es ihm an der Akademie nicht erlaubt, eine Koproduktion mit Marken einzugehen, doch hat ihn das Unternehmen finanziell auf Spendenbasis bei seiner Arbeit unterstützt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.

Anzeige