Anzeige

Kreation des Tages
Sprite lässt einen Pole-Dancer gegen Hater antreten

Bei Beleidigungen ruhig zu bleiben ist eine hohe Kunst. Dazu braucht es mindestens eben so viel Disziplin wie beim Tanzen. Sprites überzeugender Film gegen Hatespeech.

Text: W&V Redaktion

5. März 2019

Bleibt gelassen: Pole-Dance-Weltmeister Alberto Del Campo
Anzeige

"Such Dir einen anständigen Job", ist noch einer der eher harmlosen Kommentare, die sich der Protagonist des aktuellen Sprite-Spots gefallen lassen muss. Es ist Alberto del Campo, Weltmeister im Pole-Dancing. Seine Performance und sein Körpergefühl sind absolut beeindruckend, dennoch wird er als "pervers" und "unnatürlich" verunglimpft. Die Stimme im Off fährt mit ihren Beleidigungen fort, del Campo bleibt jedoch gelassen und lässt sie an sich abprallen. 

Der Spot ist Teil der weltweiten Kampagne "It's Hater Season, Stay Fresh", die von der argentinischen Kreativschmiede und langjährigen Coke-Agentur Santo Buenos Aires entwickelt wurde. Regie führt der Choreograph und Filmemacher  Jo Roy (hier eine Auswahl seiner Musikvideos und Commcercials). Die Produktion lag bei La Doble. 

Der Film ist in einer einzigen langen Einstellung gedreht, sehr reduziert, aber gerade dadurch sehr eindrucksvoll.

Das ist der Sprite-Spot:

Der Spot ist einer von mehreren zum Thema "I love hater". Welche Sprüche sich andere anhören müssen und wie sie damit umgehen, zeigt dieses sehenswerte Sprite-Video:

Anzeige