Anzeige

Personalie
Stefanie Kliger wird Chief People Officer bei Avantgarde

Ab sofort verantwortet die Neue bei Avantgarde als Teil der Geschäftsführung den Bereich HR. Stefanie Kliger kommt von der Allianz. Sie soll bei der Agentur für Brand Experience den Talente-Pool ausbauen.

Text: W&V Redaktion

29. April 2020

Stefanie Kliger bringt ganz unterschiedliche Berufserfahrungen mit.
Anzeige

Stefanie Kliger wird Mitglied der Geschäftsführung von Avantgarde. Die Diplom-Kauffrau mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Marketing und Finanzmanagement übernimmt als Chief People Officer den Bereich Human Resources der Agentur für Brand Experience in München.

Die Neue bringt mehr als 15 Jahre Berufserfahrung mit. Sie kommt von der Allianz Deutschland, für die sie an der Spitze des neu geschaffenen Personalbereichs Innovation & Konzepte neue HR-Ansätze entwickeln durfte. Davor war sie als Leiterin HR beim E-Commerce-Startup Mytheresa.com und der NKD Unternehmensgruppe. Kliger ist nebenbei zertifizierter Systemischer Coach sowie Business-Mediatorin.

Talente suchen, Wachstum antreiben

"Mich reizt die Aufgabe, für ein interdisziplinär und agil aufgestelltes Unternehmen wie Avantgarde personalstrategisch zu arbeiten", sagt Stefanie Kliger. Die Personalfrau soll sich nun um neue Talente für die Agentur kümmern und so das Wachstum beschleunigen, was allerdings in der Coronakrise nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen sein dürfte.

Keiner in der Branche mache sich Illusionen über Tragweite und Folgen der Krise. "Aus heutiger Sicht müssen wir realistisch von einer weltweiten Rezession ausgehen, die auch nicht an uns spurlos vorbeigehen wird", sagte Avantgarde-CEO Martin Schnaack kürzlich gegenüber der W&V. Freilich wird es auch eine Zeit nach der Pandemie geben; dann müssen Agenturen gut aufgestellt sein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige