Anzeige

Erweiterter Etat
Suzuki macht Huth + Wenzel zur Leadagentur

Huth + Wenzel soll Suzuki nun auch "bei der Neuausrichtung der Marke in Deutschland“ unterstützen. Zuvor hat das Team europaweit für den Autobauer gewirbelt. 

Text: W&V Redaktion

20. März 2019

Suzuki vertraut auch in Deutschland auf Huth + Wenzel mit Geschäftsführer Andreas Liehr.
Anzeige

Für den deutschen Markt nimmt sich Autobauer Suzuki einen bewährten Kreativpartner zur Seite: "Die Kreativ- und Werbeagentur Huth + Wenzel hat sich im Pitch um den Gesamtetat von Suzuki Deutschland durchgesetzt", teilen die Frankfurter Kreativen am Mittwoch mit. Das Team um Geschäftsführer Andreas Liehr wirkt damit bei Suzuki als Leadagentur auch für den deutschen Markt, nachdem die Frankfurter bereits für den europäischen Part gearbeitet haben.

Ab Juli übernimmt die Agentur den Lead sämtlicher Marketingmaßnahmen der Vertriebsorganisation des japanischen Unternehmens. Huth + Wenzel soll Suzuki "bei der Neuausrichtung der Marke in Deutschland“ unterstützen - in enger Abstimmung mit dem deutschen Suzuki-Geschäftsführer Seiichi Maruyama und seinem Team.

Die Aufgabe ans Kreativteam von Huth + Wenzel lautet: Schärfen des Profils der Marke auf dem deutschen Markt."

Man kennt sich ...

Bereits in der Vergangenheit haben die Markenexperten von Huth + Wenzel Suzuki Deutschland bei der Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher europäischer Marketingkampagnen unterstützt. Zukünftig liegt der Fokus der Beratung neben strategischen Themen insbesondere auf den Bereichen Content Marketing und Social Media sowie auf der Betreuung des Handelsmarketings", heißt es.

Zufrieden zeigt sich Huth + Wenzel mit der "starken Ausgangssituation des Automobilherstellers, denn mit den aktuellen Modellen hat Suzuki gute Antworten auf die Herausforderungen Urbanisierung, Individualisierung und Nachhaltigkeit im Automobilmarkt". Mit dem Ignis, dem Swift, dem Vitara oder dem Jimny begegne Suzuki der steigenden Nachfrage nach Kompaktwagen und SUVs und erschwingliche Hybrid-Varianten eröffnen immer mehr Nutzern den Zugang zur Elektromobilität.

Andreas T. Franz, Director Sales und Marketing Automobile bei Suzuki Deutschland, kündigt an; „Durch die Aufstellung als reine Vertriebsorganisation werden wir unsere Position im deutschen und europäischen Markt weiter stärken. Dazu gehören eine starke Marke und ein geschärftes Profil.“ Er zeigt sich davon überzeugt, dass Huth + Wenzel der richtige Partner sei, "um Suzuki in Deutschland deutlich emotionaler und unmittelbar erlebbar zu machen".

"Schon im Pitch hat sich gezeigt, dass Suzuki Deutschland vor allem in der digitalen Kommunikation neue Wege gehen will, und da liegen wir genau auf einer Wellenlänge", fügt Huth+Wenzel-Chef Liehr hinzu.

Hier eines der aktuellen internationalen Werke von Huth + Wenzel für Suzuki – zum Jahresstart wurde der neue Vitara beworben

Anzeige