Anzeige

USA-Geschäft
TBWA/Chiat/Day gewinnt zusätzliche Aufgaben von PepsiCo

Die Kreativagentur des US-Getränkeherstellers ist nun auch für Teile des Digitaletats für Gatorade zuständig. Der Rest soll offensichtlich inhouse erledigt werden.

Text: W&V Redaktion

26. Februar 2019

Anzeige

Im Oktober 2018 hatte PepsiCo angekündigt, sich Ende des Jahres von VML (inzwischen: VMLY&R) trennen zu wollen. Die WPP-Agentur hatte seit achteinhalb Jahren die Digital- und Social-Etats der PepsiCo-Marke Gatorade und seit viereinhalb Jahren die der Marke Tropicana betreut.

Nun wurde bekannt: Die Kreativagentur von PepsiCo TBWA/Chiat/Day Los Angeles wird für die Sportgetränkelinie Gatorade zusätzlich "ausgewählte Digitalaufgaben" übernehmen, wie das US-Magazin Adweek berichtet.

Welche konkreten Aufgaben dies sind, ist allerdings unklar. PepsiCo hatte im Herbst erklärt, "ein differenziertes Modell im Digitalbereich" prüfen zu wollen. Die Formulierung deutet darauf hin, dass künftig einige der Digitalaufgaben vom Inhouse-Team des Unternehmens übernommen werden.

Der Getränkehersteller hatte vor zwei Jahren begonnen, ein Inhouse-Team aufzubauen, das seither vor allem die Social-Media-Maßnahmen der Flaggschiffmarke Pepsi betreut. Unklar ist auch, was die Entscheidung für die Marke Tropicana bedeutet. Möglicherweise übernimmt das Inhouse-Team nun die Betreuung der Marke Tropicana im Digitalbereich.

Anzeige