Anzeige

Neugeschäft
TBWA holt zwei neue Etats

Nach Auswahlverfahren wählen das Versandhaus Walbusch und Weight Watchers (WW) die Düsseldorfer TBWA als neuen Agenturpartner.

Text: W&V Redaktion

7. Januar 2020

Individualisiertes Abnehmprogramm: Die Kampagne dazu läuft in vielen Kanälen und Medien.
Anzeige

Gute Nachrichten für TBWA Ende 2019: Zwei neue Kunden haben sich für die Zusammenarbeit mit der Omnicom-Agentur TBWA entschieden: Walbusch sowie Weight Watchers, das seit Herbst 2018 als WW firmiert. Nach einem Pitch sicherte sich TBWA Düsseldorf den Etat für eine europaweite Kampagne für das neue "meinWW"-Abnahmeprogramm. Es soll aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit den individuellen Essgewohnheiten und dem Lifestyle der User vereinen. Ob Süßes, Pasta, Restaurantbesuche, viel oder wenig Sport: Der Plan sowie die die App mit dem Punktesystem berücksichtigt viele Faktoren. Genau dies greift die neue Kampagne auf. Sie wird auf allen Kanälen laufen: TV, Print, Youtube, Display Online und Mobile, Social Media auf Facebook, Instagram und Pinterest und am PoS. In den Hauptrollen: Echte WW-Teilnehmer und Celebrities, die selbst "meinWW" nutzen sowie bereits Gewicht reduzieren und auch halten konnten: Motsi Mabuse für Deutschland und die Schweiz, Miljuschka für die Benelux-Länder, Hélène Ségara, Vitaa und Titoff für Frankreich, Pernilla Wahlgren für Schweden und Curtis Pritchard für UK. Nicolette Hehn, Senior Vice President International Brand & Marketing bei WW: "Mit der neuen Kampagne ist es uns gelungen, eine holistische 360° Kampagne mit einem übergeordneten Look and Feel, sowie einem einheitlichen Messaging zu entwickeln. Dabei wurden alle Channel und länderspezifische Anforderungen berücksichtigt." Spot ab:

Im Mai 2018 hatte das Unternehmen den weltweiten Strategie- Und Kraetivetat an Anomaly vergeben. Sie war es auch, die das Rebranding kommunikativ mitbegleitete. Doch gleichzeitig hieß es, das auch andere Agenturen beauftragt werden können. Nach Angaben von TBWA Germany ist das nicht mehr so der Fall. Denn die deutsche Networktochter hat sich nach eigenen Worten nunmehr den deutschen Kreativetat gesichert.

Für Walbusch eine neue Positionierung

Auch das traditionsreiche Mode-Unternehmen Walbusch aus Solingen arbeitet künftig mit TBWA in Düsseldorf zusammen. Walbusch stellt nach eigenen Angaben bei seinen Kollektionen die Menschen in den Mittelpunkt und deren Bedürfnis nach zeitgemäßer und funktionaler Mode. Eben dieses Verständnis für den Kunden, aber auch die neuen kommunikativen Umgebungen und eine zukunftsfähige Positionierung der Marke Walbusch standen im Zentrum der Konzeption, die TBWA gemeinsam mit dem Kunden erarbeitet hat. Zu sehen sein wird die neue Kampagne im Frühjahr 2020. Walbusch-Gescchäftsführer Markus Leber: "Schon im Pitch hat uns die TBWA mit einem gänzlich anderen aber dabei umso fundierterem Blick auf die Marke Walbusch begeistert als wir das bislang gesehen hatten und wir freuen uns auf den Start in eine gemeinsame und spannende Zukunft."

Anzeige