Anzeige

Tobias Jung geht
TBWA künftig ohne Deutschland-CEO

TBWA-Deutschlandchef Tobias Jung verlässt zum 30. Juni die Networkagentur. Die Position wird nicht neu besetzt. Der Standort Hamburg wird geschlossen. Die Struktur soll flexibler und flacher werden.

Text: W&V Redaktion

18. Juni 2020

Tobias Jung will sich neuen Aufgaben widmen. Um welche genau, ist noch nicht bekannt.
Anzeige

Tobias Jung hatte den TBWA-Chefposten vor zwei Jahren von Andreas Geyr übernommen. Er kam damals vom Hamburger Heimat-Büro, das seither unter TBWA-Flagge am Markt auftrat. Parallel zu Jungs Abgang wird nun allerdings der TBWA-Standort Hamburg dichtgemacht. Die Agenturen TBWA und Heimat (Berlin) unterhalten seit 2014 wechselseitige Beteiligungen.

Die Position des TBWA-Deutschland-CEO wird nicht nachbesetzt. Kristina Weng wird künftig die Verantwortung für den wichtigen Standort Düsseldorf übernehmen. Bedeutendster Kunde in der Rhein-Metropole ist der Autobauer Nissan. In Zukunft wolle man noch stärker mit Spezialisten innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation - mit direktem Zugang zu innovativen Produkten - zusammenarbeiten.

Flexibler und flacher soll die Struktur werden. Die Gruppe fokussiert sich künftig auf die Standorte Berlin, Düsseldorf und Stuttgart. Die Tochter TBWA Worldhealth wird geschlossen. Zur Gruppe gehören außerdem noch die Agenturen Do It (Experiential Marketing), RTS Rieger Team (B-to-B) und der Produktionsspezialist EG+ Worldwide. Die Agentur Integer wird künftig ganz auf den Bereich E-Commerce ausgerichtet.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige