Anzeige

Dentsu-Aegis-Tochter
Thomas Koch wird CEO von iProspect in Deutschland

Der langjährige Pilot-Geschäftsführer Thomas Koch übernimmt die Gesamtverantwortung für iProspect in Deutschland. Die Dentsu-Aegis-Tochter zählt zu den größten Performance-Marketing-Agenturen.

Text: W&V Redaktion

2. März 2020

In den vergangenen acht Monaten war Thomas Koch interimsweise für Publicis Media tätig.
Anzeige

Hansjörg Rampl und Tim Schmid bleiben weiterhin als Geschäftsführer an Bord. Gemeinsam mit Thomas Koch sollen sie dabei helfen, die Performance-Marketing-Agentur als "integrierter, kundenzentrierter Spezialdienstleister" weiterzuentwickeln.

Koch verantwortete von 2011 bis Mitte 2019 als Geschäftsführer der Pilot-Gruppe den Bereich Programmatic und Performance Marketing. Zuletzt war er in einer Interims-Management-Funktion für Publicis Media tätig, unter anderem als COO der Agenturtochter Perfomics Germany. Weitere berufliche Stationen waren zuvor Bertelsmann und Media Control/GfK.

iProspect gehört zu den größten Agenturen in diesem Bereich

Mit Wirkung vom 1. März wird der Diplom-Kaufmann nun zum CEO von iProspect in Deutschland berufen. Die Performance-Marketing-Agentur ist Teil des Dentsu-Aegis-Networks und beschäftigt hierzulande rund 300 Mitarbeiter an den Standorten Augsburg, Frankfurt, Hamburg und München. Koch wird in seiner neuen Position an Werner aus den Erlen berichten, den Chief Product & Digital Officer im Dentsu Aegis Network.

"iProspect ist zentraler Baustein unserer Digitalstrategie im Netzwerk und trägt maßgeblich zum Ausbau und Erfolg unseres Digitalgeschäfts bei", sagt Werner aus den ErlenDaher freue er sich, den bekannten Performance-Marketing- und Programmatic-Experten als CEO für iProspect gewonnen zu haben.

iProspect gehört mit insgesamt 4.300 Mitarbeitern an 93 Standorten zu den weltweit größten Agenturen in diesem Bereich.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige