Anzeige

Digitale Transformation
Toyota und Dentsu tun sich zusammen

Transformation des Marketings: Der japanische Agenturriese Dentsu und Toyota gründen ein Gemeinschaftsunternehmen, das die Marketingaktivitäten des Autobauers völlig neu ausrichten soll.

Text: W&V Redaktion

17. September 2020

Anzeige

Der Autohersteller Toyota gründet eine Holding, innerhalb welcher die Agenturen Dentsu und Delphys (eine Toyota-Tochter) innovative Marketingstrukturen für das Unternehmen aufbauen sollen. Innerhalb der Holding werden Dentsu und Delphys jeweils eigenständig agieren. Toyota wird an dieser Holding mit 66 Prozent beteiligt sein, der Dentsu-Anteil soll 34 Prozent betragen. Starten soll das Ganze am 1. Januar. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen.

Mit der neuen Struktur will der Autobauer die digitale Transformation im Marketing, aber auch im Händlerbereich vorantreiben. Es geht dabei nicht nur um Data-Driven-Marketing, sondern auch um sich verändernde Geschäftsmodelle im Mobilitätsbereich, wie Vernetzung, Automatisierung, Sharing, Elektrifizierung und Dienstleistungen wie Mobility as a Service.

Als umgewandelte Geschäftseinheit, deren Rahmen über den einer klassischen Werbeagentur hinausgeht, soll sich Delphys um markenbildende Kommunikation und um innovative Marketingansätze kümmern. Dentsu soll sein Know-how im Bereich integrierte Marketingkommunikation sowie im digitalen Bereich in das neue Unternehmen einbringen.

Auf die Zusammenarbeit von Toyota Europe mit der WPP-Agentur The&Partnership hat das Entstehen der neuen Holding keinen Einfluss, wie die beteiligten Unternehmen betonen.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige