Anzeige

Kreation des Tages
Übermüdete Gesellschaft: Ikea sagt Schlafmangel den Kampf an

Vor lauter Work-Life-Balance vergisst der moderne Mensch, wie wichtig erholsamer Schlaf ist. Das will Ikea jetzt ändern: Mit dieser Kampagne aus dem Reich der Träume.

Text: W&V Redaktion

9. Juli 2019

Ikeas "Work-Life-Sleep-Balance" ist als langfristige Kommunikationsplattform angelegt.
Anzeige

Schlafprobleme sind längst zu einer Art Volkskrankheit geworden: Jeder Dritte Deutsche leidet unter Einschlafproblemen und fast jeder Zweite (47 Prozent) schläft unter der Woche schlecht.

Uns scheint alles andere wichtiger zu sein – Karriere, Fitness, Chatten, Freunde treffen. Aber die negativen Auswirkungen des Schlafmangels sind nicht zu unterschätzen, mit Blick auf die Gesundheit und auf die Arbeitsproduktivität.

Thjnk Berlin und Ikea setzen jetzt ein Zeichen für eine neue "Work-Life-Sleep-Balance": Gemeinsam wollen sie dafür sorgen, dass Deutschland wieder besser schläft. Ab sofort läuft dazu dieser Spot, in dem sich verschiedene Traumwesen - offenbar in völliger Verzweiflung - zu einer Selbsthilfegruppe zusammenfinden.

Der Spot läuft im Fernsehen, Kino und online, unter anderem auf den Social-Media-Plattformen. Dazu kommen Radiospots und eine groß angelegte Out-of-Home-Kampagne. 

Produziert wurde der Film von CFS Krug und Zauberberg Productions. Regie führte Björn Rühmann (Kamera: Benjamin Kitchens). Für das Kampagnen-Shooting war der Fotograf Jeroen van der Spek zuständig. Verantwortliche Mediaagentur ist Mediacom.

Bereits im Juni hatte Ikea eine "Bewegung für mehr und besseren Schlaf" ins Leben gerufen. Der Einrichtungsriese will unter anderem seine Schlafzimmerabteilungen optimieren und die eigenen Mitarbeiter zu "Schlafexperten" weiterbilden.

Anzeige