Anzeige

Kreation des Tages
Viralhit: Hamburger Hochbahn toppt hier noch die BVG

Die BVG wird's in Zukunft schwerer haben: Denn die Hamburger Hochbahn ist mindestens so hip und cool wie die Berliner.

Text: W&V Redaktion

28. November 2018

Wer/was alles so die "Hyperbahn" nutzt ...
Anzeige

Die Kampagnen von Jung von Matt für die Berliner BVG sind legendär und haben jede Menge Preise angeräumt: Sei es der eigene Turnschuh mit integriertem Ticket oder der Rap "Is mir egal".

Nun greift die Hamburger Hochbahn an und konkurriert um das Image des coolsten Öffentlichen Nahverkehrs. Mit dabei ist der altbekannte Techno-Star DJ Scooter, der aus der Hochbahn kurzerhand eine "Hyperbahn" macht. Der kleine Seitenhieb auf die BVG ist dabei unverkennbar.

Auch sonst geizt Publicis Pixelpark in dem Spot "Werbung nach Plan" nicht mit bösen Sticheleien gen Bundeshauptstadt. So erwähnt man beiläufig in der Pressemitteilung: "Bei der Hochbahn läuft eben (fast) alles nach Plan: Der erste serienreife E-Bus startete planmäßig Mitte November und die neue Haltestelle Elbbrücken wird zum geplanten Eröffnungstermin auch tatsächlich fertig. Ganz ohne große Aufregung und im geplanten Kostenrahmen."

Ansonsten heißt "Werbung nach Plan" tatsächlich Werbung nach Erfolgsmuster gängiger Werbespots: Katzen, Emotionen, Influencer-Gedöns, epische Bilder. Vor allem aber sind die Werbeeinfälle eines - wirklich amüsant. Finden andere auch, nicht nur die W&V. Fast eine halbe Million haben den Spot schon gesehen.

Vielleicht darf Publicis Pixelpark sich diese Frechheit gegen die Berliner ja einfach auch rausnehmen. Schließlich hat die Agentur ihren Hauptsitz auch in der Bundeshauptstadt.

Anzeige