Anzeige

Karin Libowitzky
Vizeum-CEO Libowitzky führt Accenture Interactive

Vizeum-Deutschlandchefin Karin Libowitzky wechselt zu Accenture Interactive, wo sie zum 1. Mai eine Geschäftsführer-Rolle übernimmt. Mit ihr stößt auch Gyro-Chefin Claudia Leischner zum Digitalriesen.

Text: W&V Redaktion

29. April 2021

Karin Libowitzky war von 2010 bis 2015 bei Sinner Schrader, die jetzt zu Accenture Interactive gehört.
Anzeige

Bei Accenture Interactive zieht ein prominentes, externes Duo in die Agenturführung ein. Vizeum-CEO Karin Libowitzky fängt zum 1. Mai als Geschäftsführerin bei der Accenture-Tochter an. Mit ihr kommt die bisherige Gyro-Deutschlandchefin Claudia Leischner zu dem Digitalriesen. Leischner wird die Rolle als Digital Marketing Associate Director übernehmen.

Libowitzky war fünf Jahre lang Vizeum-Deutschlandchefin. Accenture-Interactive-Chef Matthias Schrader kennt Libowitzky aus ihrer Zeit bei Sinner Schrader, wo sie von 2010 bis 2015 den Bereich Interactive Media führte. Dabei verantwortete sie unter anderem die Entwicklung der Echtzeit-Datenmanagement-Plattform "Next Audience".

Genau deshalb holt Schrader sie nun zurück. "Die Aktivierung von Konsumenten über programmatische Plattformen und das Kundenerlebnis auf den eigenen Markenkanälen lassen sich immer weniger trennen", so Schrader. "Der Schlüssel für eine bessere Experience und Wachstum liegt darin, aus einem tiefen Nutzerverständnis Aktivierungsmaßnahmen mit einer kohärenten Datenstrategie und Technologie-Expertise zu verbinden." Leischner und Libowitzky werden sich gezielt um die Operationalisierung dieses Modells in den bestehenden Strukturen der Marketingorganisationen kümmern.

Leischner war zuletzt acht Jahre lang Managing Director der internationalen B-to-B-Agentur Gyro am Standort Deutschland. Leischner und Libowitzky kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit im Dentsu-Netzwerk.

Claudia Leischner war acht Jahre lang Deutschlandchefin des Gyro-Netzwerks.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige