Anzeige

WPP
VMLY&R Commerce: Bordé wird globaler Kreativchef

Die internationale Werbeholding WPP macht den Kreativen Manuel Bordé zum Global Chief Creative Officer der neuformierten Agentur VMLY&R Commerce. Er arbeitet aktuell als COO bei Geometry in Nordamerika. 

Text: Anonymous User

10. Dezember 2020

Manuel Bordé rückt zum globalen Kreativchef der Agentur VMLY&R Commerce auf.
Anzeige

Die WPP-Agentur Geometry, demnächst VMLY&R Commerce, verkündet, dass der Kreative Manuel Bordé die Rolle des Global Chief Creative Officer übernimmt. Er ist derzeit als CCO bei Geometry Nordamerika tätig. 

WPP führt aktuell die Dienstleister Geometry und VMLY&R zusammen. Ab Januar 2021 gibt es nur noch die Marke VMLY&R Commerce. Die neuformierte Handelsagentur soll als eigenständiges Unternehmen innerhalb des globalen Netzwerks operieren. As CEO fungiert Beth Ann Kaminkow.

"Manuel ist fest davon überzeugt, dass der Handel das am meisten ungenutzte kreative Potenzial für das Wachstum von Marken und für die Talente, die Lösungen für sie entwerfen, birgt", so seine Chefin Kaminkow. Bordé arbeitet in der Vergangenheit unter anderem für TBWA, DDB und Ogilvy.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige