Anzeige

Pitch-Entscheidung
VMLY&R sichert sich globalen Kreativetat von Intel

Der WPP-Dienstleister wird bei seinen Aufgaben für den Chip-Hersteller künftig von weiteren Agenturen der Werbeholding unterstützt. Welche das sein werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Text: W&V Redaktion

4. März 2020

Intel ist der größte Chip-Hersteller der Welt.
Anzeige

Nach einem sechsmonatigen Wettbewerb hat der US-Technologiekonzern Intel seinen weltweiten Kreativetat an VMLY&R vergeben. Im Pitch-Finale stand neben dem WPP-Dienstleister laut US-Branchenberichten noch der bisherige Etathalter Mcgarrybowen aus dem Dentsu-Netzwerk. Wie es heißt, bleibt Mcgarrybowen weiterhin verantwortlich für den Bereich Social Creative.

Als neue Leadagentur wird VMLY&R auf die Unterstützung weiterer WPP-Dienstleister zurückgreifen. Welche dies konkret sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Den Mediaetat betreut seit 2018 das Dentsu Aegis Network.

Nach Branchenschätzungen haben die weltweiten Werbespendings von Intel im B2B- und B2C-Bereich ein Volumen von rund 1,4 Milliarden Dollar. Das Budget für dieses Jahr soll sogar noch darüber liegen. Sollten diese Angaben stimmen, dann wäre der Etatgewinn ein Riesenerfolg für WPP. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass VMLY&R auch den globalen Kreativetat der Jeans-Marke Lee gewonnen hat.

Der Chip-Hersteller mit Sitz in Santa Clara/Kalifornien hatte Ende 2018 seine eigene Inhouse-Agentur Agency Inside geschlossen und sämtliche Mitarbeiter entlassen.

Anzeige