Anzeige

Media-Pitch
Vodafone wechselt von Wavemaker zu Carat

Das zur GroupM gehörende Mediaagentur-Network Wavemaker verliert seinen Großkunden Vodafone. Der 460 Millionen Euro schwere Media-Etat wird in Zukunft von Carat betreut.

Text: Anonymous User

17. September 2019

Anzeige

Schlechte Nachrichten für Wavemaker: Der Großkunde Vodafone hat sich für eine neue Media-Agentur entschieden. Der umgerechnet 450 Millionen Euro schwere Media-Etat, den die Agentur seit 2014 betreute, geht nach einem Pitch an den Konkurrenten Carat.

Die Dentsu-Aegis-Tochter soll den Kunden bei der Mediaplanung für klassische Medienkanäle wie TV, Radio, Out-of-Home und Print betreuen - und das vor allem in den Schlüsselmärkten UK, Deutschland und Italien. Um das Digitalgeschäft will sich Vodafone mit einem eigenen Inhouse-Team zunehmend selbst kümmern. Doch auch hier soll Carat Hilfestellung leisten.

Bereits im April schrieb Vodafone seinen Media-Topf turnusgemäß zum Pitch aus. 

Das noch junge Medianetwork Wavemaker ist 2017 aus dem Zusammenschluss der beiden GroupM-Agenturen MEC und Maxus hervorgegangen.

Anzeige