Anzeige

Kreation des Tages
VW lässt den Beetle in Frieden ausrollen

Zum Abschied widmet Volkswagen seiner Ikone einen animierten Film, der sowohl alten Kampagnen seine Referenz erweist als auch historischen Momenten. Im Hintergrund: Der Beatles-Song "Let it be".   

Text: W&V Redaktion

2. Januar 2020

Anzeige

Bereits im Sommer rollte in Mexiko der letzte VW Käfer vom Band, jetzt schwelgt Volkswagen in den USA nochmal in Nostalgie und verbreitet einen aufwendig gestalteten Film, der im Fernsehen und an den Billboards am Time Square läuft. "The Last Mile" stammt von der New Yorker Agentur Johannes Leonardo, die seit Sommer für VW arbeitet. Der Beetle ist mehr als ein Modell unter vielen, der Wagen hat es in die Kunst- und Filmgeschichte geschafft wie kaum ein zweiter. Deswegen sieht das Pärchen im Spot im Autokino auch "Footloose", dessen Protagonist Käfer fährt. Gastauftritte haben auch Andy Warhol und der "Man on the moon".  

Daneben hat Volkswagen die Zeitgeschichte im Blick und lässt Woodstock, das Ende der Rassentrennung und die friedensbewegten 70er Jahre wiederauferstehen. Außerdem dürfen die Reminiszenzen an frühere Kampagnen ("Think small", "Lemon" von DDB) nicht fehlen.

Die letzte Meile legt der Käfer aber auch im Bewusstsein des Wandels zurück. Er rollt an einer Windkraftanlage vorbei - und verwandelt sich am Ende in eine Biene.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige