Anzeige

Agentur holt Mittelstands-Experten
Warum Crossmedia sein Glück in Bielefeld sucht

Die Mediaagentur Crossmedia eröffnet ein Office in Bielefeld - und will sich dort vor allem um die ansässigen Mittelständler kümmern.

Text: W&V Redaktion

14. März 2019

Bernd Wild (l.) und Sven Büteröwe kümmern sich um den Bielefelder Mittelstand
Anzeige

Die unabhängige Mediaagentur Crossmedia eröffnet einen Standort in Bielefeld. Was im ersten Moment wie ein verfrühter Aprilscherz klingen mag, ist auf den zweiten Blick nur logisch: Die Agentur zieht es in eine der "bedeutendsten Wirtschaftsregionen Deutschland", wie Crossmedia in der Pressemitteilung formuliert.

Vor allem mittelständische Unternehmen sind hier ansässig. "Nirgendwo sonst in Deutschland machen so viele Unternehmen jährlich einen Milliardenumsatz", hat die "Wirtschaftswoche" bereits 2015 in einem Artikel über Ostwestfalen-Lippe (OWL) festgestellt. Auch die Fachhochschule des Mittelstands sitzt in Bielefeld.

"Nach der Gründung unseres Büros in London, dem Hotspot der Kreativ- und Digitalwirtschaft in Europa, zieht es uns nun nach Bielefeld. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen, aber wir glauben an die Region. Der Beratungsbedarf ist hoch und wir sind gut aufgestellt für all die Herausforderungen, die neue Kunden aus der Region mit sich bringen", erklärt Markus Biermann, Gründer und Geschäftsführer der Crossmedia, die Entscheidung.

Neben Düsseldorf, Hamburg und Berlin ist Bielefeld mittlerweile der vierte Standort in Deutschland. Im Zuge der Internationalisierung ist die Mediaberatungsagentur auch mit Offices in New York, Los Angeles, Philadelphia und jüngst London vertreten.

Vom Mittelständler zum Mittelstandsberater

Der Standort wird von Bernd Wild und Sven Büteröwe geleitet. Wild selbst hat jahrelang auf Seiten von mittelständischen Kunden gearbeitet, zuletzt beim Kosmetikunternehmen Cosnova. In dieser Rolle stand er noch im vergangenen Jahr auf der Bühne der Mittelstandskonferenz W&V MAKE in Düsseldorf, die auch dieses Jahr wieder in Hamburg (2.4.), Düsseldorf (4.7.) und München (26.11.) stattfindet.

Ab sofort ist Wild als Client Service Director beim Mediaindependent in seiner alten Heimat an Bord. "In Ostwestfalen-Lippe sind viele Unternehmen ansässig, die unsere neutrale Mediaberatung brauchen. Da ich lange Zeit selbst auf Kundenseite gearbeitet habe, kenne ich den Bedarf und weiß, was wir vor Ort leisten müssen", sagt Wild.

Noch ist der Standort in OWL für Mediaagenturen weitestgehend unerschlossen. Mit Workshops vor Ort möchte Wild gezielt Marketing-Entscheider in der Region ansprechen und ihnen helfen, ihre Zielgruppe zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen. Der zweite Mann vor Ort ist Unit Director Sven Büteröwe. Er war bisher Gruppenleiter Digital bei der Crossmedia. 

Erste Kunden stehen bereits fest

Bereits seit 2003 begleitet der Independent die Wortmann Schuhholding aus Detmold bei der Kommunikation und dem Aufbau ihrer Marke Tamaris. Seit 2017 konnte sie zusätzlich die Schuhmarke Marco Tozzi gewinnen, die ab sofort von Bielefeld aus beraten wird. 

Zum Start hat das Bielefelder Team ein Büro im CoWorking Space "SynartIQ" angemietet. Mittelfristig setzen sich Wild und Büteröwe jedoch das Ziel, eigene Räumlichkeiten mit der Dependance zu beziehen. Dort sollen noch in diesem Jahr weitere Kollegen das Bielefelder Team verstärken. Bewerbungen und Immobilienangebote sind dem Unternehmen nach willkommen. 

Anzeige