Anzeige

Etat-Gewinn
Warum ein Ex-Publicis-CEO Walker Zürich für sich arbeiten lässt

Mit dem Startup "Fromage Mauerhofer" erfüllte sich Curdin Janett, Ex-CEO von Publicis in der Schweiz, seinen Traum von der Selbständigkeit. Jetzt soll Walker Zürich die Geschäfte ankurbeln.

Text: Anonymous User

16. Februar 2018

Anzeige

"Ist doch eh alles Käse" dürfte Curdin Janett, neun Jahre lang CEO von Publicis in der Schweiz und "Werber des Jahres 2015" von seinen Kunden eher selten gehört haben. Trotzdem ist der Werber jetzt auf den Geschmack gekommen. Mitte vergangenen Jahres hängte er seinen Chefposten bei der Agentur an den Nagel und gründete zusammen mit einem Uhrenmanager ein auf Schweizer Käsespezialitäten fokussiertes Startup. Inzwischen bestellen immer mehr Kunden Käse im Netz, die Gastronomie-Anfragen steigen und auch bei Globus ist Janetts Käse zu haben.

In naher Zukunft soll eine Werbekampagne seine Marke "Fromage Mauerhofer" weiter stärken. Dazu holte der Ex-Publicis-CEO nicht etwas seine ehemaligen Kollegen an Board, sondern die Kreativen von Walker Zürich, der selbsternannten "kleinsten Agentur der Welt". Pius Walker fühlt sich geehrt: "Dass sich ein so hochqualifizierter Marketingprofi für die Handschrift unserer Agentur entscheidet, freut uns natürlich besonders", zitiert Persoenlich.com den Agenturgründer, der unter anderem Fisherman's Friend und Amnesty International oder Syoss auf der Kundenliste führt.

Anzeige