Anzeige

Insta-Serie
We are Social: Corona und die Kreativen

In der Insta-Live-Serie "Creators in a Crisis" erzählen Influencer, welche Folgen Corona für sie und ihre Umfelder hat, wie Communities reagieren und was Marken daraus lernen können. Ein Format von We are Social.

Text: W&V Redaktion

1. April 2020

Fußball-Youtuber RamboFYI diskutierte bereits via Insta über seine Erfahrungen.
Anzeige

Die weltweit tätige Agenturgruppe We are Social startet eine neue Instagram Live-Serie: Creators in a Crisis. In den kommenden Wochen präsentiert die Serie Influencer aus unterschiedlichen Bereichen, darunter Beauty, Sport und Gaming. Sie sollen nicht nur erzählen, wie sich die Corona-Krise auf ihre Umfelder auswirkt und wie sie in den jeweiligen Communities erlebt wird. Die Protagonisten diskutieren auch darüber, wie Marken auf das veränderte Online-Verhalten der User reagieren können. Aktuell, aber auch mit Blick auf die Zeiten nach der Krise.

So sprach der britische Football-Youtuber RamboFYI am vergangenen Montag darüber, welchen Einfluss Corona auf die Sport- und Entertainmentbranche generell hat. Und wie Markenartiler noch enger und effizienter mit Schöpfern von Content zusammenarbeiten können. Die gesamte Serie wird in den kommenden Wochen in UK, US, China und in Italien laufen. Für diese Woche Freitag wurde Bestseller-Autorin und Erziehungsratgeberin Emma Scott-Child eingeladen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Alle Entwicklungen im Live-Blog

Anzeige