Anzeige

Territory Webguerillas
Webguerillas befördert Kreativduo - und schließt Standort Berlin

Territory Webguerillas baut seine Führungsriege aus: Als Executive Creative Directors verantworten Marlies Bayha und Felix Schmidt ab sofort den kreativen Output.

Text: W&V Redaktion

22. Mai 2019

Martin Wittmann, Felix Schmidt, Marlies Bayha und Patrick Holtkamp. (v.l.n.r.)
Anzeige

Territory Webguerillas erweitert die Führungsriege um zwei Kreative: Ab sofort zeichnen Marlies Bayha und Felix Schmidt übergreifend als Executive Creative Director für den gesamten kreativen Output der Agentur für Social Media- und Digitalmarketing verantwortlich. Es ist die zweite personelle Veränderung innerhalb kurzer Zeit. Erst im April diesen Jahres übernahmen Patrick Holtkamp und Martin Wittmann die Geschäftsführung. 

Die studierte Publizistin Marlies Bayha steht bereits seit 2012 in Diensten der Webguerillas – sie stieg als Creative Strategist ein und übernahm 2016 die Gesamtleitung der Strategieabteilung. Seit Juni vergangenen Jahres zeichnet sie als Executive Creative Director verantwortlich. Die kreative Doppelspitze teilt sie mit Felix Schmidt, der seit April diesen Jahres als ECD wieder an Bord bei den Webguerillas ist. 

Schmidt, der in den Jahren 2014 bis 2016 bereits als Creative Director der Webguerillas arbeitete, stieg 2000 als Digital Designer bei Boros.Interaktiv in die Agenturwelt ein. Publicis Modem, BBDO, B+D sowie die Digitalagentur i22 zählen zu seinen weiteren Stationen. Zuletzt agierte er als Executive Creative Director bei der neu gegründete Agentur Big Sun.

Standort Berlin wird dicht gemacht

"Unsere Antwort auf belanglose und überflüssige Botschaften in der digitalen Markenkommunikation ist kreative Relevanz. Nur sie schafft es, Aufmerksamkeit, Sympathie, und Markenbindung beim User zu erzielen. Wie kaum eine andere Agentur vereinen die Webguerillas datenbasierte Strategie mit herausragender Kreation und innovativer digitaler Inszenierung.", so Agentur-Geschäftsführer Martin Wittmann.

"Die Beförderung von Marlies und Felix in unser Führungsteam ist das sichtbare Zeichen für die Schärfung unseres kreativen Profils: Beide besitzen die Webguerillas-DNA und werden hier neue Impulse setzen", sagt Geschäftsführer Patrick Holtkamp.

Parallel mit der neuen Aufstellung im Management richten die Webguerillas auch ihre Standorte neu aus: Ergänzend zu München und Köln bündelt die Agentur die Kräfte der Einheiten in Hamburg und Berlin künftig zentral in der Hansestadt. Einher geht dies mit einer engeren Verzahnung der Teams im gesamten Territory-Verbund.

Anzeige