Anzeige

Personalie
Wechsel bei den Webguerillas: David Eicher geht

Patrick Holtkamp und Martin Wittmann übernehmen. Der Übergang bei der Territory-Tochter war geplant.

Text: W&V Redaktion

16. April 2019

Der neue Chef der Webguerillas: Patrick Holtkamp
Anzeige

Neuanfang bei Territory Webguerillas. David Eicher legt wie geplant die Geschäftsführung zum Ende des Jahres nieder. Eicher hatte die Agentur für Social Media und Digitalmarketing 2000 gegründet. Die rund 160 Mitarbeiter betreuen Kunden wie BMW, Mondelez, Deutsche Telekom und Hornbach.

Im September 2016 hatte Territory, die damals noch junge Agentur für Content Marketing, die Webguerillas erst übernommen. Es war von Anfang an klar, dass Eicher noch drei Jahre bleiben würde. Jetzt soll er den Webguerillas noch eine Zeit lang für Projekte zur Verfügung stehen, um sich dann neuen Aufgaben zu widmen. Was das sein wird, sagt er nicht.

Ablösung wie geplant

Wie vorgesehen werden Patrick Holtkamp und Martin Wittmann mit der Geschäftsführung der Webguerillas betraut. Der ehemalige BBDO-Digitalchef Holtkamp zeichnet bereits seit Juli 2018 für das Kölner Büro.

Seit über zehn Jahren ist der 49-Jährige in Führungspositionen in der Digitalwirtschaft tätig. So gründete er 2007 in London die Digitalagentur WAX und wechselte 2012 zu DDB Europe und deren Tochterfirma Heye. 2015 stieg Holtkamp als Executive Director Digital bei BBDO Düsseldorf ein und wurde im März 2016 zum Managing Director ernannt.

Wittmann wiederum steht seit über zehn Jahren in Diensten der Webguerillas: Von der ehemaligen Ogilvy-Tochter Planetactive kommend begann er 2008 als Senior-Berater und wurde 2010 zum Geschäftsführer befördert.

 

Anzeige