Anzeige

Wurzelschläger & Friends
Wegen Chemnitz-Krawallen: Agentur zieht sich aus Pitch zurück

Die Agentur Wurzelschläger & Friends hat sich wegen der jüngsten Ausschreitungen in Chemnitz vom Pitch um eine Imagekampagne der Invest Region Leipzig GmbH zurückgezogen.

Text: W&V Redaktion

28. August 2018

Die Homepage der kommunalen Ansiedlungsagentur Invest Region Leipzig.
Anzeige

"Nach den Bildern von #c2708 ziehen wir uns als Agentur aus der Imagekampagne der Investregion Leipzig und deren Mittelzentren Wurzen, Borna etc. zurück. Unserer Meinung nach ist das Image Sachsens weltweit so nicht mehr vermittelbar", heißt es in einem Tweet der Agentur von diesem Montag (27. August).

Die Agentur Wurzelschläger & Friends befand sich in einem Pitch um eine Kampagne für die sieben Mittelzentren rund um die sächsische Wirtschaftsmetropole.

"Imagekampagnen, die eine starke positive Emotionalisierung des Standortes Sachsens betonen sollen", seien in Anbetracht der Ereignisse "vollkommen sinnbefreit", heißt es von Seiten der Agentur. "Das machen wir nicht mehr, solange die Politik solche Schwachmaten wie in Chemnitz marschieren lässt."

In Chemnitz war es in den vergangenen beiden Tagen zu gewalttätigen Demonstrationen gekommen. Auslöser war der gewaltsame Tod eines Deutschen nach einem Streit auf dem Chemnitzer Stadtfest. Tatverdächtig sind ein 23-jähriger Syrer und ein 22-jähriger Iraker. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Agentur Wurzelschläger & Friends ist Teil des Agenturverbundes W3U.ONE, zu dem unter anderem auch die Münchner Think New Group gehört. Sie wurde Anfang 2015 gegründet und verfügt über Büros in Berlin, Frankfurt, Leipzig und Schönburg.

Gesellschafter der Invest Region Leipzig (IRL) sind die Stadt Leipzig, die Industrie- und Handelskammer Leipzig sowie die Landkreise Nordsachsen und Leipzig. Die IRL sieht sich Ansiedlungs- und Akquisitionsagentur für die Wirtschaftsregion.

Anzeige