Anzeige

BBDO Berlin
Yale und BBDO kapern Berliner Stadtschloss

Bei der "Langen Nacht der Museen" projiziert IFA-Aussteller Yale sein smartes Türschloss weithin sichtbar aufs Schloss.

Text: W&V Redaktion

28. August 2018

Im Vorfeld der IFA bringt sich Yale mit dieser Guerilla-Aktion ins Gespräch.
Anzeige

Zu den mehr als 1800 Ausstellern auf der Elektronikmesse IFA 2018 gehört auch Yale. Das Traditionsunternehmen für Haussicherheit stellt dort smarte Schließ- und Alarmanlagen vor, die miteinander vernetzt sind und über die Yale Home App kontrolliert werden können.

Um im Umfeld der IFA auf sich und seine Innovationen aufmerksam zu machen, "kaperte" Yale in einer nächtlichen Guerilla-Aktion kurzerhand das Berliner Stadtschloss während der "Langen Nacht der Museen". Auf dem neobarocken Gebäude des Berliner Stadtschlosses waren als riesige Projektionen das smarte Türschloss Yale ENTR zu sehen - mit Sprüchen wie "Neue Schlösser braucht das Land". 

Die Idee und Umsetzung stammt von BBDO Berlin, seit Anfang des Jahres kreative Leadagentur von Yale. Eine internationale Marke mit langer Tradition: Das Unternehmen wurde vor 175 Jahren gegründet. Die Projektion ist Teil der Kampagne für das smarte Sicherheitssystem ENTR, das auch digital beworben wird. 

Ziel der Kampagne sei es, Yale stärker als Marke für innovative elektronische Schließlösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu positionieren. "Das Berliner Stadtschloss als eine der bekanntesten Baustellen Deutschlands war die perfekte Kulisse, um für das neue Türschloss von Yale zu werben", sagt Franzis Heusel, Geschäftsführer Beratung bei BBDO Berlin.

Yale gehört zur Assa-Abloy-Gruppe, führend in den Bereichen Zutrittskontrolle, Identifizierungstechnologie, Eingangsautomatisierung und Hotelsicherheit. Verantwortlich dort für die Marke Yale sind Mathias Leichtle (Head of Marketing Communication DACH) und Beatrice Schulze (Business Development Managerin Yale DACH).

Über die Trends und Neuheiten auf der IFA informieren in den nächsten Tagen ausführlich die Kollegen von LEAD. 

Anzeige