Anzeige

Personalie
Zeichen & Wunder holt Strategin Hanna Oberrenner

Die Markenstrategin Hanna Oberrenner kommt von Telefónica Germany als Director Strategy zu Zeichen & Wunder.

Text: W&V Redaktion

27. Mai 2019

Hanna Oberrenner
Anzeige

Nach einem Umsatzplus von gut zehn Prozent verstärkt die auf Brand Design spezialisierte Agentur Zeichen & Wunder ihre Kompetenzen im Bereich Strategie. Hanna Oberrenner heißt die neue Strategiedirektorin der Münchner Agentur. Sie kommt von Telefónica Germany und bringt neben strategischem Know-how die für die Agentur wertvolle Kundenperspektive mit ein.

Die 40-Jährige ist eigentlich eine alte Bekannte bei Zeichen & Wunder. Nach ihrem Studium startete sie dort vor über zehn Jahren ihre Karriere als Brand Designerin. Danach arbeitete sie bei MetaDesign. Von dort wechselte sie 2009 auf Unternehmensseite zu Telefónica.

Als fachliche Teamleiterin im Bereich Brand-Management verantwortete sie bei dem Münchner Telekommunikationsunternehmen die Weiterentwicklung der Marke o2 von der Umsetzung unternehmensstrategischer Ziele in der Markenkommunikation bis hin zu Definition, Steuerung, dem Tracking und Reporting von Brand KPIs sowie der Sicherstellung eines konsistenten Markenbildes.

Zuletzt steuerte sie als Manager Marketing Communications Channel die strategische und kreative Konzeption, Entwicklung und Realisierung der Markenkommunikation für die Touchpoints CBM und POS.

Irmgard Hesse, die geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder betont, "wie wichtig der messbare Erfolg von Markenführungs-Prozessen ist".

Ebenfalls neu bei Zeichen & Wunder ist darüber hinaus der Projektmanager Sebastian Eble. Er war unter anderem bei tisch13 tätig.

Anzeige