Anzeige

Pitch
Zooom wird Schöffel-Leadagentur

Nach einem Pitch vergibt das Outdoor-Unternehmen Schöffel seinen internationalen Kreativetat an die österreichische Agentur Zooom. Sie soll die Marke neu ausrichten. Der Claim "ich will raus" wird übernommen.

Text: W&V Redaktion

1. September 2020

Die österreichische Agentur Zooom ist neue internationale Leadagentur für Schöffel.
Anzeige

Im Rahmen eines internationalen Pitches konnte sich diei österreichische Zooom durchsetzen und holte den Zuschlag für den globalen Etat der Schwabmünchner Outdoormarke Schöffel.

"Unsere künftige Markenausrichtung und Kommunikationsstrategie wird internationaler werden, inspirierendes Storytelling beinhalten und wird die Marke Schöffel auf das nächste Level heben. Dafür arbeiten wir mit den besten Spezialisten zusammen. Durch ihre strategische und visuelle Exzellenz, das internationale Team und die innovativen Kampagnen ist Zooom der perfekte Partner, um zu zeigen, dass Schöffel die führende und begehrlichste Outdoor-, Ski- und Bike-Marke ist", sagt Reiner Gerstner, Senior Vice President Marketing.

Alter Claim, aber neue Corporate Identity

Zooom bringt entsprechend Erfahrung mit und versteht sich als Spezialist für Outdoor, Sport und Lifestyle. Die inhabergeführte Agentur hat weitere Offices in Los Angeles und in Tokio. Nach Marken-Relaunches für Kunden wie Salewa und mehreren globalen Kampagnen für Odlo, ist Zooom aktuell Lead-Agentur für Fotografie-
Ikone Leica und die japanische Einzelhandelskette Yodobashi.

Im Sommer 2021 will Schöffel mit der ersten eigenen Bike-KollektionNeuland betreten. Gleichzeitig wird die Marke neu ausgerichtet. Die Kick-off-Kampagne wird sich daher neben dem Outdoor-Bereich unter anderem auch um die Bike-Disziplinen Gravel, Trail und Travel drehen. Der etablierte Claim "ich bin raus" wird dazu neu interpretiert, die Corporate Identity überarbeitet.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige