Anzeige

Podcast
Zwei Werber zerreißen in neuem Podcast Kampagnen

Zwei renommierte Werber, die anonym bleiben, sprechen im neuen Podcast "Kreatiefschläge" über Kampagnen und Werbung, die sie schlecht finden. In der ersten Folge geht es um den aktuellen McDonalds-Spot.

Text: W&V Redaktion

11. November 2020

Kreatifschläge teilt gegen Kampagne aus
Anzeige

Unter dem Namen "Kreatiefschläge" starten die Castlefield-Studios einen Podcast, der nach eigener Angabe der "härteste Podcast der Werbewelt" sein will. In der ersten Folge zerpflücken die beiden Werber, die sich namentlich nicht outen wollen, den aktuellen McDonalds-Spot.

In den 17 Minuten der ersten Folge zerreißen sich die beiden über die Fastfoodkette den Mund und der Hörer merkt den beiden Werbern die Wortverliebtheit an. Zwischenrein gibt es Lob für eine True-Fruits-Aktion in einer Minute. Anschließend geht es kurz gegen die Weihenstephan Molkerei. Und danach kommt Bosch mit seiner Kampagne "Like a Bosch" dran, die den beiden gut gefällt.

Zwei Kreative urteilen über Kreation

Angeblich handelt es sich bei den beiden Hosts um "zwei hochkarätige und vielfach international prämierte Kreative". Anonym bleiben sie, weil "die beiden Kritiker berufliche Nachteile fürchten müssten, wenn herauskäme, wer am Mikrofon sitzt."

Der Podcast, der über die bekannten Plattformen zu hören ist, erscheint ab sofort jeden Mittwoch. "Neben harter Kritik wird es auch um Lob und echte Begeisterung gehen – für herausragende Arbeiten mit grandiosem Storytelling und Entertainment in der deutschen und internationalen Werbebranche", versprechen die Macher.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige