Anzeige

Mitglieder-Wachstum
14 Millionen auf Linkedin

Sowohl bei den Mitgliederzahlen als auch beim Engagement kann sich Linkedin über gute Zahlen freuen. In Deutschland rückt Barbara Wittmann an die Spitze. 

Text: W&V Redaktion

13. November 2019

14 Millionen sind auf Linkedin in Deutschland aktiv.
Anzeige

Im deutschsprachigen Raum kommt Linkedin mittlerweile auf 14 Millionen aktive Mitglieder, weltweit sind es 660 Millionen. Nicht nur die Zahlen überzeugen, sondern auch das Engagement, das im Jahresvergleich um 27 Prozent gestiegen ist. "Wir messen unseren Erfolg nicht nur an Mitgliederzahl und Umsatz, sondern vor allem an der Aktivität auf der Plattform. Denn daran lässt sich ablesen, ob Mitglieder bei uns auch tatsächlich einen Mehrwert finden. Dass sie gerne wiederkommen, um mit den Inhalten in ihrem Feed zu interagieren, Jobs zu suchen und zu finden, oder eigene Inhalte zu veröffentlichen, ist die Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum und für die Verwirklichung unserer Vision eines lebendigen Netzwerks, in dem ein globaler Austausch stattfindet", sagt Barbara Wittmann, die in Zukunft als Country Manager DACH die Geschäfte im deutschsprachigen Raum verantwortet. Sie tritt damit die Nachfolge von Jochen Doppelhammer an, der Linkedin verlässt und sich neuen Herausforderungen widmen wird.

Wittmann arbeitet bereits seit fast vier Jahren bei Linkedin und übernimmt zusätzlich zur Leitung des Geschäftsbereichs Talent Solutions die Verantwortung für das Gesamtgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hierzu gehören die lokale strategische Ausrichtung sowie die expandierenden Büros in München und Berlin, deren Mitarbeiterzahl im Jahresvergleich um 35 Prozent gestiegen ist. Gemessen am Mitarbeiterwachstum ist der DACH-Raum damit für Linkedin die am schnellsten wachsende Region in Europa.

"Barbara hat in den letzten vier Jahren bereits einen sehr wichtigen Beitrag zu unserem Erfolg in der DACH-Region geleistet und es freut mich deshalb außerordentlich, dass sie nun auch die Rolle der Country Managerin übernommen hat. Ich bin mir sicher, dass uns ihre Expertise und ihre strategische Führung maßgeblich dabei unterstützen werden, unser lokales Potenzial auszuschöpfen, was unser Kundengeschäft sowie den Ausbau unserer Mitgliederzahlen anbelangt", sagt John Herlihy, Vice President EMEA and LATAM bei Linkedin.

"Arbeitnehmer stehen immer stärker vor der Herausforderung, sich an eine schnell verändernde Arbeitswelt anzupassen. Wir wollen ihnen helfen, sie anzugehen. Unsere Mitglieder nutzen unser Netzwerk tagtäglich, um sich weiterzubilden, Wissen auszutauschen, an Diskussionen teilzunehmen, verschiedene Perspektiven zu entdecken und auf dem Laufenden zu bleiben – und natürlich auch, um einen neuen Job zu finden oder gefunden zu werden. Wir sind für sie wie ein Kompass, mit dem sie ihren beruflichen Lebensweg gestalten", erklärt Barbara Wittmann.

"Dasselbe gilt für Unternehmen: Als Folge der digitalen Transformation und durch globale Makrotrends wie zum Beispiel die Veränderungen in der Automobilindustrie werden neue Skillsets immer wichtiger, während andere an Bedeutung verlieren. So stehen Unternehmen vor einer komplexen Frage: Wo reicht es aus, die eigenen Mitarbeiter weiterzubilden, und wo muss man sich gezielt auf die Suche nach Fach- und Führungskräften machen, die diese benötigten Fähigkeiten mitbringen. Wir helfen sowohl bei der Beantwortung dieser Frage, genauso wie bei der Positionierung durch Marketing und Vertrieb in einem digitalen Umfeld. Unser Ziel ist es, für beide – Berufstätige und Unternehmen – ein starker und vertrauensvoller Partner zu sein." 

Anzeige