Anzeige

Influencer-Marketing
60 Prozent der Instagrammer hoffen auf mehr Werbegelder durch IGTV

Instagrammer wie Pamela Reif können mit IGTV künftig 60 Minuten-Inhalte posten. Influencer reagieren verhalten euphorisch. Sie erwarten aber höhere Einnahmen, wie eine Umfrage für W&V Online zeigt.

Text: Anonymous User

2. Juli 2018

Pamela Reif kann künftig bis zu 60 Minuten lange Fitness-Videos posten
Anzeige

Knapp zwei Drittel der professionellen Instragrammer interessieren sich für das neue Instagram-Feature IGTV. Damit können demnächst auch in Deutschland Videos von bis zu 60 Minuten Länge gepostet werden. Etwas geringer ist der Anteil derjenigen, die solche Clips auf Instagram auch konsumieren will (siehe Grafik). Von einer Euphorie kann also noch nicht gesprochen werden. Das ist verkürzt das Ergebnis einer Umfrage für W&V Online von Hashtaglove, einer Plattform, die Instagrammer mit Brands verknüpft. 

Indifferent zeigen sich die Influencer, wenn es um die Frage geht, ob sie das neue Format von IGTV auch nutzen. 20 Prozent gaben an, sehr wahrscheinlich Langformate zu posten, 21 Prozent gaben wahrscheinlich an. 17 Prozent meinten wahrscheinlich, 19 Prozent sagten unwahrscheinlich. Geantwortet haben in der Blitzumfrage 216 Nutzer der insgesamt 5300 registrierten Influencern. Die Altersverteilung derjenigen, die geantwortet haben, spricht für ein ausgewogenes Ergebnis. Die Altersgruppen verteilen sich erwartungsgemäß auf alles zwischen 15 und 40 Jahren. 

Angriff auf Youtube

Unter den großen Influencern ist vorab keine Tendenz zu erkennen. Modebloggerin Caro Dauer etwa, die mit derzeit 1,5 Mio. Abonnenten mit die Größte Reichweite unter den deutschen Insta-Stars ist, postet kaum Videos. Fitness-Model Pamela Reif hingegen stellt für ihre 3,7 Mio. Fans regelmäßig Clips ins Web. Auf jeden Fall wird Teeny Lea die neue Funktion nutzen. Sie ist eine von 500 Beta-Testern weltweit. Ihr neues Musikvideo ist bereits unter dem Button "IGTV" zu sehen ist (nur auf dem Smartphone).

Allerdings erwartet auch eine Mehrheit von knapp 60 Prozent, dass es mit IGTV einfacher wird, etwas Geld mit Werbung zu verdienen. Das ist bislang schwierig, denn die Haupteinnahmequelle ist die Produktplatzierung in Posts oder Clips. Die Möglichkeiten hierfür waren bisher schlicht stark eingeschränkt. Im Stories-Format dauern Videos maximal 15 Sekunden, im Feed bis zu eine Minute.

Damit ist auch klar, mit IGTV greift die Facebook-Tochter natürlich Youtube an. Nur daran glaubt nur ein kleiner Teil der Influencer von Hashtaglove. 60 Prozent sehen IGTV nicht als ernsthaften Konkurrenten zu Googles Videoplattform. 

Die Ergebnisse der Umfrage von Hastaglove zu IGTV

Anzeige