Anzeige

E-Commerce-Koop
Abo-Plattform Zuora ist Premier Partner des Amazon Pay-Programms

Amazon kooperiert mit der Abo-Plattform Zuora. Abogeschäfte können künftig über Amazon-Pay getätigt werden.

Text: W&V Redaktion

8. Mai 2019

Bezahlsystem Amazon Pay soll Abogeschäfte vorantreiben
Anzeige

Der Abo-Dienstleister Zuora hatte die Kooperation bereits im Herbst vergangenen Jahres auf einer Konferenz in New York angekündigt. Die Zusammenarbeit ermöglicht Zuora-Kunden über das Bezahlsystem Amazon Pay ihre Abogeschäfte zu tätigen. Über Amazon Pay können Kunden auch bei anderen Händlern bezahlen, in dem sie auf ihre in ihrem Amazon-Konto gespeicherten Informationen zurückgreifen.

Dank der Integration von Amazon Pay in die zentrale Abrechnungsplattform Zuora könnten Händler Amazon Pay einfach als zusätzliche Bezahloption anbieten, ohne die Komplexität zu erhöhen oder das nahtlose Kauferlebnis zu stören, sagt Tom Krackeler, Senior Vice President of Product, Zuora.

Einfache Nutzbarkeit soll Bindungsrate steigern

Erste Anbieter der neuen  E-Commerce-Kombi sind die Verlage The Seattle Times und The Telegraph. Ziel sei es, die digitale Leserschaft zu steigern und den Wechsel zu Abonnementmodellen zu beschleunigen, so die Partner. "Abonnements sind die oberste strategische Priorität von The Telegraph", sagt Chris Taylor, Chief Information Officer The Telegraph. Amazon Pay habe eine hohe Reichweite und sei bequem handhabbar, was Abschlussbarrieren reduziere und  den Anmeldeprozess für neue Abonnenten beschleunige.

"Seit der Einführung von Zuora konnten wir die Verbleibquote bereits um 30 Prozent steigern. Mit der einfachen Nutzbarkeit von Amazon Pay erwarten wir, die Bindungsrate noch weiter zu steigern.", sagt Curtis Huber, Senior Director, Circulation and Audience Revenue, The Seattle Times. 

Wachstumstreiber für digitales Abogeschäft

Die Integration von Zuora in Amazon Pay ist in der EU, im Vereinigten Königreich und in den USA verfügbar. Händler sollen das Wachstum ihrer digitalen Warenabonnements vorantreiben, indem sie ihren Kunden eine einfache Zahlungslösung anbieten."Händler auf der ganzen Welt können nun die Kaufabwicklung für ihre Kunden optimieren, indem sie den vertrauten und bequemen Umgang mit Amazon auf Abonnements ausdehnen, die mit Zuora verwaltet werden", sagt Patrick Gauthier, Vice President, Amazon Pay.

Warum Abomodelle das Geschäftsmodell der Zukunft sind, erklärt Zuora-Gründer Tien Tzuo im Interview mit W&V. Zuora zählt weltweit mehr als tausend Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zu seinen Kunden, darunter Toshiba, Dazn oder HBO. Hauptsitz des Unternehmens ist im Sílicon Valley, eine deutsche Niederlassung befindet sich in München.

Anzeige