Anzeige

Kreation des Tages
Adobe und Zach Braff verfilmen Influencerleben

Aber: mit allen Härten. Und nicht hier und heute. Sie verlegen die Geschichte ins 19. Jahrhundert.

Text: W&V Redaktion

9. April 2019

Influencerleben im 19. Jahrhundert: Kurzfilm von Zach Braff für Adobe. Florence Pugh spielt eine frühe Lifestylebloggerin.
Anzeige

Dieser sehenswerte Kurzfilm wurde von einem Plakat inspiriert. 2018 hatte Adobe Creative Cloud den Wettbewerb #MoviePosterMovie ausgerufen. Studenten sollten sich Filmplakate überlegen - allerdings zu Filmen, die es noch gar nicht gab. Zum Siegerposter sollte dann aber ein Kurzfilm entstehen - das war bereits zum Wettbewerb klar.

Gewonnen hat die Studentin Sam West von der Boston University. Ihr Filmplakat "In The Time It Takes To Get There" hat nicht nur einen kryptischen Titel - auch das Motiv lässt reichlich Spielraum. Zeichnungen von Kerze, Schere, Apfel, Notizblock, Stift und Telefonhörer lassen auf den ersten Blick nicht zwingend auf das schließen, was nun Regisseur Zach Braff ("Scubs") aus dem Filmposter gemacht hat: diesen Kurzfilm mit Alicia Silverstone ("Clueless") und Florence Pugh ("Marcella") in den Hauptrollen.

Für Braff war die Sache klar, zumindest weist seine Aussage darauf hin, die er dem Fachmagazin Adweek gab: "Ich dachte mir, die Branche der Social-Media-Influencer ist reif für Satire", sagte Zach Braff. "Die Kerze auf dem Poster ließ mich an das späte 19. Jahrhundert denken. Und ich fragte mich: Wie hätte wohl ein Morgen im Leben eines Instagram-Stars um 1865 ausgesehen?"

Hier der Trailer, unten können Sie den kompletten Zwölfminüter ansehen. Kreativagentur: Pereira O’Dell; produziert hat RSA Films.

Florence Pugh spielt eine reiche junge Dame namens Lucille mit Herrenhaus und reichlich Personal, irgendwann im 19. Jahrhundert. Der Lebensstil hat seinen Preis: Der Reichtum kommt aus Werbung. Lucille verdient ihr Geld als Influencerin. Ein Leben mit Härten. Die vertritt Hausdame (Alicia Silverstone), die die analoge Lifestylebloggerin managt.

Und alle Gegenstände vom Plakat wurden natürlich im Film verarbeitet.

Sam West übrigens wird nach ihrem Abschluss im Mai erst mal ein Praktikum bei Adobes Agentur Pereira O'Dell machen.

Anzeige