Anzeige

Schutz der Privatsphäre
Apple-Chef will mehr Kontrollmechanismen für Datenhändler

Der Handel mit Daten muss stärker reguliert werden, findet Apple-Chef Tim Cook - und hat auch schon eine Idee wie.

Text: Anonymous User

18. Januar 2019

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook fordert ein Zentralregister für Datenhändler in den USA. Wie die Wirtschaftwoche meldet, soll diese von der Handelsbehörde FTC betrieben werden. Datenhändler müssen sich dort anmelden, damit Verbraucher besser nachverfolgen können, wann ihre Daten an wen verkauft worden seien.

Weil Apple mit dem Verkauf von Geräten verdient und die Werbevermarktung bislang eher glücklos verlief, positioniert sich das Unternehmen jetzt als Daten-Saubermann und Schützer der Privatsphären und distanziert sich von Unternehmen wie Google und Facebook.

Schon in der Vergangenheit hatte Cook die neue EU-Datenschutzgrundverordnung als Vorbild auch für die USA gelobt.

Anzeige