Anzeige

Kampagnensteuerung
Appnexus setzt auf Emetriq-Targeting

Die Zielgruppen, die Emetriq beschreibt, lassen sich ab sofort über Appnexus programmatisch ansteuern. Ein Schritt hin zu besserem Targeting.

Text: W&V Redaktion

28. Januar 2019

Marius Rausch, VP und Managing Director Central Europe bei Appnexus.
Anzeige

Gießkanne oder Punktlandung? Zwischen diesen beiden Extremen schwankt die Onlinemedia-Planung. Ein Zustand, der Werbungtreibende zuverlässig in die Verzweiflung treibt. Der Skepsis der Marken begegnen die Digital-Dienstleister mit Kooperationen, wie mit der jüngsten Offensive von Emetriq und Appnexus. Sie soll zu einer einfacheren datengetriebene Aussteuerung von programmatisch gehandelter Werbung auf Basis von Zielgruppen-Segmenten führen. Emetriq ist dabei für die Identifizierung und Bündelung der Zielgruppen zuständig, Appnexus für den Programmatic-Part.

Emetriq betreibt nach eigenen Angaben den größtem kollaborativen Datenpool in Deutschland. In diesen Pool speisen zum einen Vermarkter wie G+J EMS, Yoc oder Burda Forward Daten zum Surfverhaltern der Nutzer, so genannte Behavioural Daten, ein. Zum anderen fügen Datenlieferanten wie Adality, GfK, Microm oder Civey sozio-demografische Daten über deutsche Internetnutzer hinzu, etwa aus Umfragen oder anderen Marktforschungserhebungen. Emetriq kombiniert und modelliert aus diesen Informationen mit Hilfe von Machine Learning Zielgruppen-Segmente. Im Marktplatz von Appnexus stehen diese für die datengetriebene Ansprache von Online-Usern zur Verfügung. Buchbar sind sie direkt bei der Definition einer Kampagne für einen nutzungsbasierten Daten-TKP.

Marius Rausch, VP und Managing Director Central Europe bei Appnexus, sagt: "Der umfangreiche Datenpool von Emetriq ist die perfekte Grundlage für die Analyse, Berechnung und das Modelling von Datensätzen. Im Zusammenspiel mit Appnexus als einem der größten Marktplätze für Programmatic und Echtzeithandel von Anzeigen, können Einkäufer und Verkäufer von Werbeinventar datenbasierte Kampagne optimal aussteuern."

Appnexus ist ein Pionier des Programmatic Advertisings und gehört seit vergangenem Jahr zum AT&T-Konzern, genauer: Appnexus ist Teil der Tochter AT&T Advertising & Analytics. Appnexus verschob zuletzt Display-Werbung via Programmatic für etwa 2,8 Mrd. Dollar (2017). Langfristig will CEO Brian O'Kelley mehr bewegen als Online-Werbung. Er setzt zum Sprung in Richtung automatisierte TV-Werbung an, bekannte er im W&V-Interview. Mediaplanern dürfte das gefallen: Sie prognostizieren für 2019 einen Aufschwung für programmatisch gebuchte TV-Spots.

Die Telekom-Tochter Emetriq bündelt Zielgruppeninformationen verschiedener Publisher und Datenanbieter und will mit ihren datengetrieben Lösungen für mehr Effizienz im Mediaeinkauf sorgen. Dem Geschäft tut es offensichtlich keinen Abbruch, dass Gründer Daniel Neuhaus kürzlich Emetriq verlassen hat. Er arbeitet zeitgleich an mehreren neuen Projekten.  

Mehr Hintergründe zum Data-Marketing erfahren Sie auf dem nächsten W&V Data Marketing Day am 28. März 2019 hier in München. Infos zum Programm und Anmeldung hier.

Anzeige