Anzeige

Xandr Invest
AT&T gründet Media-Buying-Plattform für Online und TV

AT&T will Onlinemedien und TV näher zusammenbringen. Auf der neuen Plattform Xandr Invest sollen Werbungtreibende alle digitalen Kanäle nun zusammen buchen können. 

Text: W&V Redaktion

11. Juni 2019

Anzeige

Im Herbst vergangenen Jahres hat At&T angekündigt, einen amerikanischen TV-Marktplatz zu gründen, der Werbekunden und Anbieter von Premiuminhalten zusammenbringen soll. Dafür hat der Medienkonzern die Adtech-Tochter Xandr gegründet. Nun ist es soweit. Die Media-Buying-Plattform Xandr Invest geht an den Start. 

Die Omnichannel-Plattform ermöglicht den Zugang zum Werbeinventar auf sämtlichen digitalen und Adressable-TV-Kanälen der Medienmarken CNN, TNT, TBS, Tru TV, B/R Live, Warner Bros, Crunchyroll, Rooster Teeth, Vice, Hearst Magazine, Newsy, Philo, Tubi und Xumo. Xandr Invest will somit die Datensilos Digital und TV aufbrechen. Aktuell steht das Inventar nur Werbungtreibenden in den USA zur Verfügung. 

Außerdem bietet Xandr Invest Planungstools, Customer Insights und Analyse. Machine-Learning-Technologie soll bei der Optimierung von Arbeitsabläufen helfen. Die Adtech-Kompetenz stammt aus der Historie von Xandr. Denn unter diesem Namen bündelt AT&T die ehemaligen Geschäftsbereiche von AT&T Advertising & Analytics, einschließlich des Advanced-TV-Unternehmens AT&T AdWorks, der Daten- und Analytics-Sparte ATT.net sowie die Online-Plattform für Werbekunden Appnexus.

Anzeige