Anzeige

Blackfridaysale.de
Black Friday GmbH erwartet Rekordumsätze in Deutschland

Beim sechsten Black Friday Sale auf der gleichnamigen deutschen Plattform am 23. November rechnen die Macher mit 20 Millionen Kunden.

Text: W&V Redaktion

29. Oktober 2018

Prozente versprechen sich Schnäppchenjäger am Black Friday.
Anzeige

Der Schnäppchentag aus den USA ist offensichtlich angekommen in Deutschland. Bereits jetzt plant ein Viertel der Deutschen, an diesem Tag (23. November) einzukaufen. Das geht aus einer repräsentativen Befragung hervor, die das Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag der Black Friday GmbH durchgeführt hat. Daher rechnet der Portalbetreiber zu seinem sechsten Black Friday Sale auf Blackfridaysale.de mit einem Rekordumsatz.

Vor allem die Unter-30-Jährigen sind offenbar wild entschlossen, an der Schnäppchenjagd teilzunehmen: 45 Prozent haben vor, am 23. November wegen der Rabatte einzukaufen. Drei Viertel aller Befragten gehen davon aus, dass auf Shoppingplattformen bessere Angebote zu finden sind als bei Einzelaktionen von Händlern.

"Da an diesem Verkaufstag nicht alle Produkte zu extrem günstigen Konditionen vertrieben werden, kann es auch hilfreich sein, eine sogenannte Alternativ-Einkaufsliste zu erstellen", sagt Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black Friday GmbH: "Wenn man im Vorfeld Preissuchmaschinen besucht, bekommt man ein besseres Gefühl für die aktuellen Preise." Der Ipsos-Umfrage zufolge gehen 40 Prozent der potenziellen Black-Fiday-Shopper tatsächlich strategisch vor, erstellen Einkaufslisten und verwenden Preisrechner.

  • knapp ein Viertel der Befragten plant bis zu 99 Euro auszugeben, rund 30 Prozent bis zu 299 Euro und 11 Prozent bis zu 599 Euro 
  • 57 Prozent jener, die den Einkaufstag bereits geplant haben, und 48 Prozent der Unentschlossenen können sich vorstellen, bis zu 299 Euro auszugeben
  • 39 Prozent der Haushalte mit Kindern planen einen Einkauf am Black Friday
  • knapp 70 Prozent der noch Unentschlossenen stufen sich als Impulskäufer ein

Ipsos-Umfrage zum Black Friday in Deutschland.

Die "Black-Friday-Sale-Studie" von Ipsos wurde als repräsentative Online-Omnibus-Erhebung (zwischen 16 und 70 Jahren) nach den Merkmalen Alter, Geschlecht, Nielsen-Region und Ortsgröße erstellt. Im Oktober 2018 wurden 1000 Personen als Stichprobe befragt.

Blackfridaysale.de bündelt mehrere hundert teilnehmende Markenshops nach Kategorien. 2018 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 22. November um 19 Uhr, dauert also 29 Stunden. Die Black Friday GmbH verfügt über die exklusiven Nutzungsrechte der in Deutschland geschützten Wortmarke "Black Friday".

Anzeige